WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

32 Apps im Check Ranking: Das sind die besten Konto-Apps

Exklusiv
Mobile Banking via Smartphone Quelle: Getty Images

Ein exklusives Ranking zeigt, welche Funktionen die Smartphone-Apps ausgewählter Banken und Sparkassen bieten – und was die Konten kosten.

Für viele Bankkunden gehört es zum Alltag, per Smartphone auch unterwegs Geld zu überweisen oder den Kontostand zu checken. Laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom aus dem Jahr 2018 erledigen 76 Prozent der Internetnutzer ihre Bankgeschäfte online. Fast alle Banken bieten Konto-Apps an, mit denen das Onlinebanking auch auf mobilen Geräten funktioniert.

„Was die digitalen Helfer können, unterscheidet sich teils deutlich, je nach Anbieter“, sagt Jelena Brandic von der FMH-Finanzberatung aus Frankfurt. FMH hat die Angebote von 32 Banken untersucht und die 19 Besten in ein exklusiv für die Leser der WirtschaftsWoche erstelltes Ranking aufgenommen. Dabei schneiden sechs Banken mit der Bewertung „sehr gut“ ab, acht Anbieter erhalten das Prädikat „gut“ sowie fünf Institute das Urteil „ok“.

Banken bieten je nach Zielgruppe unterschiedliche Kontomodelle an. Bei der Auswertung der Kosten hat FMH die Konditionen der Kontomodelle für preisbewusste und onlineaffine Nutzer zugrunde gelegt, die selten den Schalterservice einer Filiale in Anspruch nehmen. Die meisten Angebote im Ranking kommen ohne monatliche Grundgebühr aus. Bei manchen dagegen kostet der Service – zum Beispiel 5,90 Euro bei der Deutschen Bank oder 1,90 Euro bei der Postbank. Bei der BW Bank kostet die Girocard 9 Euro und eine Kreditkarte 29 Euro extra.

Im Ranking punkten konnten vor allem Anbieter, deren App für das Banking per Smartphone oder Tabletcomputer besonders viele Funktionen erfüllt. So zeigen fast alle dieser Apps auf Wunsch auch Umsätze auf Konten an, die der Kunde bei anderen Banken führt. Die meisten Apps zeigen zudem die Kreditkartenumsätze und weisen den kürzesten Weg zum nächsten Geldautomaten.

Der Handel mit Wertpapieren dagegen ist bei vielen Apps nicht möglich. Und mobiles Bezahlen an der Ladenkasse funktioniert nur bei neun der im Ranking vertretenen Apps. Das läuft dann entweder mit den von den Banken eingebundenen Bezahlsystemen großer Hersteller von Smartphone-Betriebssystemen wie Google Pay und Apple Pay oder mit von der Bankenbranche selbst entwickelten Lösungen.

Die besten Konto-Apps bei Direktbanken

Besonders praktisch ist die Funktion vieler Apps, mit der sich Überweisungsvordrucke oder Rechnungen fotografieren lassen. Sie ersparen den Bankkunden das lästige eintippen der langen IBAN-Nummern und anderer Bankverbindungsdaten. Laut Ranking fehlt diese Funktion bei den untersuchten Apps der Mobilbank N26 und der Volkswagen Bank. „Alle Banken arbeiten aber mit Hochdruck daran, ihre Apps aufzurüsten, um onlineaffine Kunden zu gewinnen“, sagt FMH-Expertin Brandic.

Ein wichtiges Kriterium für den Komfort einer App ist die Frage, ob die Freigabe von Transaktionen ohne ein zusätzliches Gerät funktioniert. Die Jahrzehnte lang im Onlinebanking üblichen papiernen TAN-Listen mit Geheimnummern etwa für Überweisungsaufträge werden nämlich zum 14. September abgeschafft. Als Alternative bieten Banken verschiedene Methoden an, mit denen Kunden Bankaufträge sicher digital legitimieren können. Bei einigen dieser Methoden ist ein kleiner, tragbarer Kartenleser nötig, der frische TANs ausspuckt, sobald der Kunde unterwegs seine Bankkarte in das Gerät steckt. Die Consorsbank etwa stellt den erforderlichen TAN-Generator kostenlos zur Verfügung.

Die besten Konto-Apps bei regionalen Banken

Komfortabler aus Sicht der meisten Kunden dürften digitale Signaturen sein, dank derer sich Kontotransaktionen mit einer einmal festgelegten Geheimnummer freigeben lassen.

Eine weitere Methode sind Extra-Apps für die Ausgabe von TANs, die sich auf demselben Mobilgerät installieren lassen, auf dem auch die Konto-App läuft. Das Banking ist dann sprichwörtlich aus einer Hand möglich.

Die besten Konto-Apps bei Geschäftsbanken

Podcast: Money Master

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%