WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

N26

Die digitale Direktbank N26 wurde 2013 gegründet und hat sich auf die mobile Kontoführung über das Smartphone spezialisiert.

Mehr anzeigen

N26 Auch Fintechs brauchen strikte Aufsicht

Premium
Die Finanzaufsicht muss beim Finanz-Start-up N26 hart durchgreifen, wenn sie ihre Glaubwürdigkeit nicht aufs Spiel setzen will.
Kommentar von Saskia Littmann

Smartphonebank N26 bleibt Spielwiese für Betrüger

Premium
Bei N26 häufen sich Betrugsfälle, die Finanzaufsicht Bafin fordert Nachbesserungen. Ursache ist eine weiterhin bestehende Sicherheitslücke, welche die WirtschaftsWoche im vergangenen Jahr aufgedeckt hatte.
von Saskia Littmann

Konkurrenz für Western Union Das Geschäft mit dem Geldverschicken – und seine Fallstricke

Premium
Dank Migration wächst der Markt für Auslandsüberweisungen beständig – doch noch stärker nimmt die Konkurrenz für den Marktführer Western Union zu. Was das für Kunden bedeutet und wo Vorsicht geboten ist.
von Stefan Reccius

Versicherungs-Start-up Wefox erhält Rekordsumme von Investoren

Wefox hat eine Rekordsumme von 125 Millionen Dollar eingeholt. Haupt-Investor ist die Mubadala Investment Company vom Staatsfonds aus Abu Dhabi, teilte das Berliner Versicherungs-Start-up mit.

Bezahlen mit iPhone Sparkassen überlegen Apple Pay einzuführen

Das iPhone als Geldbörse könnte künftig auch für Sparkassen-Kunden möglich sein. Bislang kooperiert der Bezahldienst Apple Pay in Deutschland vor allem mit Privatbanken. Das könnte sich ändern.

App Yunar Das Digitalexperiment der Deutschen Bank

Exklusiv
Mit der App Yunar verfolgt das Institut revolutionäre Ansprüche. Mit ihr will sie zeigen, wie Banking in Zukunft läuft - und sich fit machen für den Wettbewerb mit Google, Apple und Co.
von Cornelius Welp

Kontaktloses Zahlen Apple Pay und Google Pay: Bekannt, aber oft unverstanden

Eine neue Studie zeigt: Apple Pay sorgt dafür, dass kontaktloses Zahlen in Deutschland bekannter und beliebter wird. Darüber kann sich sogar Konkurrent Google freuen. Doch es gibt Hemmnisse – vor allem bei den Nutzern.
von Dominik Reintjes

Smartphone-Bank N26 Boomende Bank mit begrenzter Kontrolle

Die Smartphone-Bank steigt zum Milliarden-Fintech auf und will weiter wachsen. Dabei geht das Kundenwachstum teilweise zu Lasten der Sicherheit. Die Finanzaufsicht Bafin ist alarmiert, kann aber nichts dagegen machen.
von Saskia Littmann

Berliner Fintech N26 erhält 300 Millionen Dollar – und will damit expandieren

Die Mobile Bank N26 hat von Investoren eine Rekordsumme eingesammelt und wird nun mit 2,7 Milliarden Dollar bewertet. Damit stößt das Berliner Fintech in neue Dimensionen vor.

Finanz-Start-ups „Fintechs werden erwachsen“

Premium
Fintechs werden die klassischen Banken nicht ablösen, aber viele etablieren sich in Nischen. Welche Angebote für Anleger und Sparer sinnvoll sind – und mit welchen Fintechaktien sie profitieren.
von Sebastian Kirsch
Seite 1 von 4
Seite 1 von 4
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 18.04.2019

Wie viel Bürokratie braucht Deutschland?

Grundsteuer, Sozialstaat, Regulierung: Zu viel Verwaltung lähmt Bürger und Wirtschaft. Wie es besser ginge.

Folgen Sie uns