WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Seite 2/3

Anleihetipp: Rupie/Weltbank - 6 : 0 für Indien

Wer eine kurz- bis mittelfristige Anlage sucht und Bundesanleihen mit zweijähriger Restlaufzeit kauft (etwa ISIN DE0001141612), bekommt derzeit eine Jahresrendite von – null Prozent. Immerhin, mit einem Rating von AAA ist der Bund ein Top-Schuldner, der das Geld wahrscheinlich wieder zurückzahlt.

Allerdings, es gibt durchaus andere Top-Schuldner, die ebenfalls mit AAA bewertet werden und Anlegern viel mehr Zinsen bezahlen. Anleihen der Weltbank etwa mit Laufzeit bis Dezember 2016 werfen fast sechs Prozent pro Jahr ab. Als Organisation der Vereinten Nationen stehen hinter der Weltbank mehr als 180 Länder.

Der Grund für den enormen Zinsunterschied von sechs zu null: Die Währung, die Anleger dabei kaufen, ist die indische Rupie – und die hat in den vergangenen zehn Jahren gegenüber dem Euro ein Drittel verloren. (Derzeit sind 100 Rupien gleich 1,29 Euro.) Ginge der Rückfall in diesem Tempo weiter, bliebe von einem Sechs-Prozent-Investment unterm Strich nur etwa die Hälfte übrig.

Seit einigen Monaten aber zeichnet sich eine Stabilisierung der Rupie ab. Dafür verantwortlich ist nicht nur der schwache Euro, der gegenüber den meisten Weltwährungen an Wert verliert. Die Aussichten für Indien und die indische Währung haben sich deutlich aufgehellt, seitdem unter Premier Narendra Modi eine neue, wirtschaftsnahe Regierung am Ruder ist. Modi will die schleppende Industrialisierung in Gang bringen, die Infrastruktur (vor allem die Eisenbahn) ausbauen und den Haushalt sanieren. Im Gegensatz zur bisherigen Regierung legt Modi auf internationale Investoren großen Wert; mit Erfolg, wie die Hausse an der indischen Börse zeigt.

In der Wirtschaft herrscht Aufbruchsstimmung. Im zweiten Quartal kletterte das Inlandsprodukt um 5,7 Prozent, deutlich stärker als erwartet. Die Weltbank rechnet damit, dass Indien im laufenden Fiskaljahr (bis März 2015) um 5,6 Prozent zulegt und danach um mehr als sechs Prozent pro Jahr wächst. Eine wichtige Stütze für die Währung ist dabei die indische Notenbank unter ihrem Chef Raghuram Rajan, der im Gegensatz zu EZB oder Fed die Zinsen in den vergangenen Monaten schon heraufgesetzt hat.

Anleihen in Rupien sind ein Spezialinvestment, das – bei überschaubarem Einsatz – nur für risikofreudige und erfahrene Anleger infrage kommt. Entsprechende Papiere der Weltbank mit Laufzeit bis Dezember 2016 werden etwa an der Börse Frankfurt ab Nennwert-Stückelungen von 50 000 Rupien (645 Euro) gehandelt.

Anleihetipp: Rupie/Weltbank
Kurs (%)100,50
Kupon (%)6,00
Rendite (%)5,75
Laufzeit bis20. Dezember 2016
WährungIndische Rupie
ISINXS1078730584
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%