WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Immobilienkonzern Deutsche Wohnen kauft 30 Pflegeheime für 680 Millionen Euro

Deutschlands zweitgrößter Wohnungskonzern Deutsche Wohnen treibt sein Expansionsziel weiter voran und kauft im Bereich der Pflegeimmobilien zu.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Nummer Zwei auf dem deutschen Immobilienmarkt. Quelle: dpa

Frankfurt Der zweitgrößte deutsche Wohnungskonzern Deutsche Wohnen setzt seine Expansion im Geschäft mit Pflegeheimen fort. Das Unternehmen erwarb 30 Pflegeeinrichtungen mit rund 4700 Pflegeplätzen, wie Deutsche Wohnen am Dienstag mitteilte.

Der Kaufpreis liege bei rund 680 Millionen Euro. „Mit über 12.000 Pflegeplätzen werden wir als einer der größten Eigentümer von Pflegeimmobilien in Deutschland von den positiven Makrotrends im Pflegemarkt stark profitieren“, sagte Konzernchef Michael Zahn.

Die Deutsche Wohnen ist mit einem Bestand von rund 164.000 Wohnungen und Gewerbeimmobilien nach Vonovia die Nummer zwei auf dem Markt für Wohnimmobilien. Knapp drei Viertel der Wohnungen befinden sich in Berlin und profitiert von den steigenden Mieten in der Hauptstadt.

Im ersten Halbjahr kletterte das Ergebnis aus dem operativen Geschäft (FFO I) um 13 Prozent auf 248,5 Millionen Euro. Für 2018 rechnet die Deutsche Wohnen weiterhin mit einem Anstieg des operativen Ergebnisses auf rund 470 Millionen Euro von 432 Millionen im Vorjahr.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%