WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rentenversicherungsnummer So finden Sie Ihre Rentenversicherungsnummer

Rentenversicherungsnummer finden und den Aufbau der RVNR verstehen Quelle: dpa

Jeder deutsche Staatsbürger besitzt eine individuelle und einmalige Rentenversicherungsnummer, die ihn sein gesamtes Leben begleitet. Erfahren Sie, was Sie über die RV-Nummer wissen müssen und was die Ziffern bedeuten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Rentenversicherungsnummer (RVNR) ist ein Identifikationskennzeichen versicherter Personen in der Gesetzlichen Rentenversicherung der Bundesrepublik Deutschland. Die zwölfstellige RVNR setzt sich aus Buchstaben und Ziffern zusammen. Der Aufbau der Rentenversicherungsnummer ist auf den ersten Blick nicht direkt erkennbar. Was jedoch sofort ins Auge sticht, ist, dass der eigene Geburtstag Bestandteil dieser Nummer ist. Doch wofür stehen die anderen Ziffern und wo genau ist die Rentenversicherungsnummer zu finden?

Lesen Sie hier alles, was Sie über die Rentenversicherung wissen müssen und wie sich die RVNR zusammensetzt.

Wo finde ich meine Rentenversicherungsnummer?

  1. Ihre Rentenversicherungsnummer steht in Ihrem Sozialversicherungsausweis, direkt unter den persönlichen Daten. Den Sozialversicherungsausweis mit Ihrer Versicherungsnummer erhalten Sie in der Regel, wenn Sie ins Berufsleben einsteigen und den ersten Job annehmen. Hierbei ist die Art der Beschäftigung nicht von Bedeutung. Wer jedoch nach 2005 geboren wurde, erhält seine RVNR automatisch bei seiner Geburt.
  2. Neben dem Ausweis steht die mehrstellige RV-Nummer auch auf der Renteninformation, die Versicherte einmal jährlich per Post erhalten.
  3. Die Rentenversicherungsnummer ist ebenfalls auf der Meldebescheinigung zur Sozialversicherung abzulesen, die der Arbeitgeber einmal pro Jahr verschickt.

Alternative – Die Rentenversicherungsnummer anfordern

Falls Sie keinen Sozialversicherungsausweis besitzen, können Sie die Deutsche Rentenversicherung per Mail oder telefonisch unter der kostenlosen Servicetelefonnummer 0800-1000-4800 beantragen. Aus Sicherheitsgründen erhalten Sie Ihre Rentenversicherungsnummer allerdings nicht sofort, sondern auf postalischem Weg.

Auch Ihre Krankenkasse kann Ihnen Ihre RV-Nummer mitteilen, hierfür müssen Sie sich lediglich in einer Filiale mit Ihrem Personalausweis ausweisen.

Rentenversicherungsnummer finden & Aufbau der RVNR verstehen

Wie ist die Rentenversicherungsnummer aufgebaut?

Die Rentenversicherungsnummer besteht aus insgesamt zwölf Stellen – ein Buchstabe und elf Zahlen. Der Aufbau ist klar definiert und folgt einem festen Schema. Jede Stelle wird dabei über ein ganz bestimmtes Merkmal beschrieben.

Das bedeuten die einzelnen Stellen der Versicherungsnummer

  • Stelle 1-2: Unveränderliche Bereichsnummer des Rentenversicherungsträgers
  • Stelle 3-4: Geburtstag des Versicherten
  • Stelle 5-6: Geburtsmonat des Versicherten
  • Stelle 7-8: Geburtsjahr des Versicherten
  • Stelle 9: Anfangsbuchstabe des Geburtsnamen des Versicherten
  • Stelle 10-11: Seriennummer (bei Männern von 00-49, bei Frauen oder unbestimmten Geschlecht von 50-99)
  • Stelle 12: Interne Prüfziffer

Kann die Rentenversicherungsnummer geändert werden?

Grundsätzlich gilt, dass die Rentenversicherungsnummer einen deutschen Bundesbürger das ganze Leben begleitet. Nur in Ausnahmefällen wird die Nummer geändert. Das kann etwa dann passieren, wenn eine Personenstandsänderung nach dem Transsexuellengesetz stattfindet. In diesem Fall werden die Stellen 10-11 entsprechend angepasst. Ein anderer Grund für die Änderung der Rentenversicherungsnummer ist, wenn nachgewiesen werden kann, dass das Geburtsdatum in der RV-Nummer falsch ist oder, wenn die Behörde irrtümlicherweise zweimal die selbe RVNR vergeben hat. Wenn dieser Fall eintritt, wird diese Nummer komplett aus dem Register genommen und beide Beteiligten erhalten eine neue.

Wofür braucht man die Rentenversicherungsnummer?

Bei jeder Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung ist es notwendig die Rentenversicherungsnummer anzugeben, damit der Arbeitgeber eine Anmeldung bei der Sozialversicherung durchführen kann. Die RV-Nummer wird für alle Vorgänge benötigt, die im Zusammenhang mit der Deutschen Rentenversicherung stehen. Auch die Beantragung von Altersteilzeit, der Erwerbsminderungsrente, der Hinterbliebenenrente oder die Arbeitslosenmeldung bedarf der RVNR.

Ist die Rentenversicherungsnummer auch zugleich die Krankenversicherungsnummer?

Bis 1989 wurde Rentenversicherungsnummer auch von den Krankenkassen benutzt. Seit 1989 gilt dies jedoch nicht mehr. An Stelle der RVNR ist die zehnstellige Krankenversicherungsnummer gerückt, diese zwar aus der Basis der Rentenversicherungsnummer erstellt wird. Hierbei muss aber aus datenrechtlichen Gründen sichergestellt werden, dass es den Krankenkassen nicht möglich ist, auf Grund der zehnstelligen Krankenversicherungsnummer Rückschlüsse auf die RVNR zu ziehen.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%