WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Geldpolitik Wachstum der Kreditvergabe an Firmen im Euro-Raum schwächt sich ab

Deutschlands Banken reichten nach Angaben der EZB im Mai nur noch 1,9 Prozent mehr Kredite an Firmen aus als ein Jahr zuvor. An die Privathaushalte wurden mehr Darlehen vergeben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die europäische Zentralbank hatte zuletzt trotz der sich abschwächenden Pandemie und steigender Inflationszahlen beschlossen, an ihrem ultralockeren Kurs festzuhalten. Quelle: Jan Huebner


Das Wachstum bei den Unternehmenskrediten im Euro-Raum büßt weiter an Dynamik ein. Geldhäuser reichten im Mai nur noch 1,9 Prozent mehr Kredite an Firmen aus als ein Jahr zuvor, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag mitteilte. Im April waren es noch 3,2 Prozent.

Hierbei muss wie schon im Vormonat berücksichtigt werden, dass in der Vergleichsbasis die erste Pandemiewelle in Europa im Frühjahr 2020 enthalten ist. Damals war die Nachfrage nach Krediten besonders kräftig. An Privathaushalte vergaben die Banken im Mai 3,9 Prozent mehr Darlehen als vor Jahresfrist, nach 3,8 Prozent im April.

Die EZB hatte zuletzt trotz der sich abschwächenden Pandemie und steigender Inflationszahlen beschlossen, an ihrem ultralockeren Kurs festzuhalten. So sollen die Anleihenkäufe des Pandemie-Programms PEPP auch im nächsten Quartal deutlich umfangreicher ausfallen als zum Jahresstart.

Damit wollen die Währungshüter dafür sorgen, dass die Finanzierungsbedingungen für Firmen, Staaten und Privathaushalte weiter günstig bleiben. Der Kreditfluss an die Wirtschaft soll gestützt werden.

Die Geldmenge M3 erhöhte sich im Mai um 8,4 Prozent. Volkswirte hatten mit 8,5 Prozent gerechnet. Zu der Messgröße zählen unter anderem Bargeld, Einlagen auf Girokonten und Geldmarktpapiere.

Experten achten genau auf die Entwicklung von M3. Steigt sie stark an, kann das auf mittlere bis lange Sicht auf eine höhere Inflation hinweisen.

Mehr: Fed-Stresstest: US-Banken hoffen auf freie Bahn für Höhere Dividenden

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%