WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Jana Reiblein Chefin vom Dienst WirtschaftsWoche Online

Jana Reiblein, Jahrgang 1982, studierte in Bonn Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Haushaltswissenschaften. Seit 2006 war sie für die Online-Redaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf als Freie Mitarbeiterin tätig und arbeitet seit 2012 in der Online-Redaktion der WirtschaftsWoche. Im Juli 2014 wechselte sie vollständig in das Team der WirtschaftsWoche Online und kümmerte sich schwerpunktmäßig um die Bereiche Wissen und Medizin. Seit März 2015 ist sie Chefin vom Dienst von WirtschaftsWoche Online.

Mehr anzeigen
Jana Reiblein - Chefin vom Dienst WirtschaftsWoche Online

Corona-Krise und Ölpreisbeben Ein „schwarzer Montag“ für den Dax

Der dramatische Ausverkauf an den Börsen geht weiter. Der US-Leitindex Dow Jones verlor zu Handelsbeginn 7,2 Prozent, der Dax verzeichnet das größte Minus seit dem 11. September 2001. Parallel brach der Ölpreis ein.

Vom Vorzeigekonzern zum Problemfall Harley-Davidson stoppt US-Produktion wegen Coronavirus-Krise

Harley-Davidson setzt vorübergehend seine Produktion in den USA aus. Die Coronavirus-Krise kommt zur Unzeit: Jüngst warf Chef Matt Levatich das Handtuch. Die einstige Motorrad-Ikone hat sich zum Problemfall entwickelt.

Fahrberichte Panik, Fahrspaß, Getriebestörung: Der Porsche Taycan im Test

Der Porsche Taycan ist das erste Elektroauto aus deutscher Produktion, das komplett neu entwickelt wurde – ein historischer Schritt. Die WirtschaftsWoche wollte wissen, was das Auto taugt und ist es Probe gefahren.

Squeeze-Out VW will Minderheits-Aktionäre von Audi herausdrängen

Der VW-Konzern will die Minderheitsaktionäre der Tochter Audi in einem sogenannten Squeeze-Out-Verfahren aus dem Unternehmen drängen. Man wolle so eine effizientere Steuerung des Tochterunternehmens erreichen.

Notleidender Konzern Thyssenkrupp verkauft Aufzugssparte an Finanzinvestoren

Der Thyssenkrupp-Konzern verkauft seine lukrative Aufzugssparte an ein Bündnis der Finanzinvestoren Advent und Cinven für 17,2 Milliarden Euro. Man erwarte „keine Bedenken der zuständigen Behörden“.

Freibetrag für Krankenkassenbeiträge Betriebsrentner warten noch immer auf versprochene Entlastung

Gesundheitsminister Jens Spahn versprach Millionen Betriebsrentnern eine spürbare Entlastung. Seit Beginn des Jahres gilt ein neuer Freibetrag für Beiträge. Doch bei vielen kommen die Verbesserungen noch nicht an.

Keine Vertragsverlängerung Ende des Jahres Dirk Wössner verlässt Deutsche Telekom

Dirk Wössner, Deutschland-Chef der Deutschen Telekom, wird seinen Ende des Jahres auslaufenden Vertrag nicht verlängern und das Unternehmen verlassen. Wer ihm an der Spitze folgen soll, ist noch nicht geklärt.

Elektrotechnikkonzern ABB schließt Werk in Ungarn und streicht 1000 Jobs

Der Elektrotechnikkonzern ABB schließt ein Werk in Ungarn. Grund für die Maßnahme ist die sinkende Nachfrage. Der Betrieb soll noch in diesem Jahr eingestellt werden.

Dividende fällt aus Thyssenkrupp durchschreitet ein Tal der Tränen

Der angeschlagene Industriekonzern Thyssenkrupp schreibt einen Nettoverlust von gut 300 Millionen Euro. Die Jobzahl in der Zentrale soll halbiert werden – und die Anleger erhalten keinerlei Dividende mehr.

Werke werden geschlossen Kettler muss aufgeben

Die dritte Pleite des Kettcar-Herstellers war eine zu viel: 70 Jahre nach der Gründung werden die deutschen Werke von Kettler endgültig geschlossen. Damit endet eine glorreiche deutsche Wirtschaftswundergeschichte.
von Katja Joho und Jana Reiblein
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10