WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Karin Finkenzeller Korrespondentin (München)

Karin Finkenzeller schrieb seit 2008 aus und über Frankreich. Nach fünf Jahren Sarkozy-Präsidentschaft machte sie sich das Motto des Wahlgewinners François Hollande - "Jetzt ist es Zeit für den Wechsel" - zu eigen. Für die WirtschaftsWoche hat sie beobachtet, dass das französische "savoir vivre" häufig hinter der Angst um die Kaufkraft verschwindet, und dass Franzosen zuweilen ein eigenwilliges Verständnis von öffentlichen Geldern haben. Das Interesse an anderen Ländern führte Finkenzeller bald nach Studium und Volontariat mehrfach nach Lateinamerika und dann nach Spanien, wo sie als Korrespondentin der Financial Times Deutschland den Immobilienboom und dessen Niedergang miterlebte. 2001 erhielt sie den Vogel-Preis für Wirtschaftsjournalisten, 2011 den deutsch-französischen Journalistenpreis für eine Reportage über die französische Post. Seit 2019 berichtet sie für die WirtschaftsWoche aus München.

Mehr anzeigen
Karin Finkenzeller - Korrespondentin (München)

Milliarden-Investments Katar tritt in Deutschland auf die Bremse

Premium
Vor einem Jahr hat Katar große Investitionen in Deutschland angekündigt. Die sind bisher ausgeblieben. Mit Beteiligungen wie der Deutschen Bank gibt es schon genug Ärger – sogar vor Gericht.
von Karin Finkenzeller, Rüdiger Kiani-Kreß, Martin Seiwert und Cornelius Welp

Mobilität Elektroscooter könnten trotz Booms ein Verlustgeschäft werden

Premium
Die Elektroscooter deutscher Start-ups sind Teil einer neuen Rollerbewegung in Europa. Doch Sharingdienste verzweifeln an der harten Konkurrenz und den knappen Margen – und suchen Partner.
von Karin Finkenzeller und Christian Schlesiger

Organspende-Mangel Priscibilla heißt die Hoffnung

Premium
Bei Spenderorganen klafft eine große Lücke zwischen Nachfrage und Angebot. Könnten Schweine sie schließen? Münchner Forscher wähnen sich auf dem besten Weg dorthin.
von Karin Finkenzeller

Zugbauer Siemens und Alstom wollen es nochmal wissen

Premium
Die Zugsparte von Siemens profitiert vom Bahnboom. Doch chinesische Konkurrenz bedroht den Erfolg. Ein neuer Anlauf für eine Fusion mit Frankreichs Alstom wird wahrscheinlicher – wenn eine mächtige Deutsche mitspielt.
von Andreas Macho und Karin Finkenzeller

Siemens Kraftakt für den neuen Energie-Chef

Premium
Michael Sen, neuer Chef des Energiegeschäfts von Siemens, steht vor einer heiklen Aufgabe. Der von ihm geführte Börsengang des Energiegeschäfts wird zum Lackmustest für den gesamten Umbau von Siemens.
von Karin Finkenzeller und Andreas Macho

Spahn auf Werbe-Tour Wer pflegen will, soll kommen!

Premium
In Deutschland fehlen Hunderttausende Pflegekräfte. Daher wirbt Gesundheitsminister Jens Spahn in aller Welt um neues Personal. Der Einstieg in die gesteuerte Zuwanderung ist schwerer als erhofft.
von Cordula Tutt und Karin Finkenzeller

Osram/AMS Macht’s doch einfach gemeinsam!

Premium
Der Zusammenschluss von Osram und AMS ist eine gute Idee. Noch besser wäre es allerdings, wenn die beiden Unternehmen fusionieren würden.
Kommentar von Karin Finkenzeller

„Das ärgert mich gerade so richtig“ Das Endspiel um Osram beginnt

Premium
Im Übernahmekampf um Osram steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich der österreichische Interessent AMS durchsetzt. Mögliche Käufer für das Digitalgeschäft von Osram hat AMS schon an der Hand.
von Karin Finkenzeller und Andreas Macho

Übernahme durch AMS Osram ringt mit österreichischem Bieter

Die Übernahmeofferte des Sensorikherstellers AMS ist nicht willkommen. Doch bei allzu großem Widerstand drohen Schadenersatzklagen.
von Karin Finkenzeller und Andreas Macho

Sensorik-Hersteller aus Österreich Osram: AMS steigt in Bietergefecht ein

Im Versuch, die ehemalige Siemens-Tochter Osram zu übernehmen, bekommen die US-Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle mit AMS einen zahlungsfreudigen Konkurrenten. Aber wie ernst ist deren Angebot zu nehmen?
von Heike Schwerdtfeger und Karin Finkenzeller
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10