WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Belarus Merkel pocht bei Telefonat mit Putin auf Dialog in Belarus

Die Bundeskanzlerin hat in einem Telefonat mit Russland Präsident über die Situation in Belarus gesprochen. Politische Gefangene müssten unverzüglich freigelassen werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Bundeskanzlerin hat mit dem russischen Staatschef telefoniert. Quelle: dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert von der Regierung in Belarus einen Verzicht auf Gewalt gegen friedliche Proteste und einen „nationalen Dialog“ mit der Opposition. In einem Telefonat mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin habe sie unterstrichen, dass die Führung in Minsk politische Gefangene unverzüglich freilassen müsse, sagte ein Regierungssprecher am Dienstag.

Wichtig sei ein nationaler Dialog mit der Opposition und der Gesellschaft, um die Krise nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl in dem osteuropäischen Land zu überwinden. Die EU-Staats- und Regierungschefs werden am Mittwoch beraten, wie sie sich zu dem Konflikt in der ehemaligen Sowjetrepublik positionieren. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionen gegen Verantwortliche, denen Wahlfälschung vorgeworfen wird, und wegen des brutalen Vorgehens gegen Demonstranten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%