WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gerichtsurteil US-Staat Washington schafft Todesstrafe ab

Das Oberste Gericht des US-Bundesstaats Washington hat geurteilt: Die Todesstrafe ist verfassungswidrig. Todesstrafen sollen nun zu lebenslangen Haftstrafen werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Oberste Gericht urteilte, dass die Todesstrafe gegen die Verfassung von Washington verstoße. Quelle: dpa

Olympia Das Oberste Gericht des US-Staats Washington hat die Todesstrafe als verfassungswidrig eingestuft. Das Urteil am Donnerstag bedeutet, dass Washington die Todesstrafe wie andere US-Staaten abgeschafft hat. Die Richter ordneten an, dass die Strafe von Personen, die sich derzeit im Todestrakt befänden, in lebenslange Haftstrafen umgewandelt würden.

Das Urteil erfolgte im Fall eines Mannes, der wegen Vergewaltigung, Raubüberfalls und der Tötung einer 43-jährigen Frau verurteilt wurde. Seine Anwälte argumentierten, die Todesstrafe werde willkürlich eingesetzt und nicht verhältnismäßig, wie von der Verfassung des US-Staats vorgegeben. Das Oberste Gericht urteilte, dass die Todesstrafe gegen die Verfassung von Washington verstoße.

Der Gouverneur Jay Inslee, der einst die Todesstrafe unterstützte, hatte gesagt, dass während seiner Amtszeit keine Hinrichtungen stattfinden würden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%