Medienbericht Boris Johnson erhält vollständigen „Partygate“-Bericht

Großbritanniens Premierminister wird sich heute im Parlament zum Bericht äußern. Die Opposition fordert immer noch Johnsons Rücktritt.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Der Bericht wird mit Spannung erwartet. Quelle: via REUTERS

Der britische Premierminister Boris Johnson hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge den vollständigen Untersuchungsbericht zur „Partygate“-Affäre erhalten. Mehrere Kopien des Reports der Spitzenbeamtin Sue Gray seien in der Downing Street abgegeben worden, berichteten am Mittwoch unter anderem der Sender Sky News und die Zeitung „Daily Mirror“. Es wurde erwartet, dass Johnson gegen Mittag im Parlament Stellung dazu nehmen wird.

Der Bericht wird mit Spannung erwartet. Gray hatte intern zu mehreren Lockdown-Partys im Regierungssitz ermittelt, bei denen Corona-Regeln gebrochen wurden. Wegen Polizeiermittlungen hatte Gray bisher nur einen stark gekürzten Bericht veröffentlicht.

Darin wirft sie Downing Street schweres Fehlverhalten vor. Die Londoner Polizei hat mittlerweile mehr als 120 Strafbescheide gegen Dutzende Beschäftigte erlassen, auch Johnson erhielt in einem Fall eine Geldstrafe.

Die Opposition sowie einige Abgeordnete von Johnsons Konservativer Partei fordern den Rücktritt des Premiers. Dies schließt der 57-Jährige bisher aus. Johnson erhielt am Mittwoch auch Unterstützung: Dies sei kein Schlüsselmoment für den Premier, sagte der Tory-Abgeordnete Charles Walker der BBC. Im Gegenteil: Johnson habe das Schlimmste hinter sich.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%