Michael Saakaschwili Ex-Präsident von Georgien erneut festgenommen

Am Dienstag konnte sich Michael Saakaschwili noch der Festnahme entziehen. Doch laut dem Generalstaatsanwalt Juri Luzenkoin ist der georgische Ex-Präsident nun doch in der Ukraine in Gewahrsam genommen worden.

Michael Saakaschwili war lange Zeit Präsident von Georgien. In seiner neuen Heimat Ukraine kämpft er gegen Korruption an. Er stellt eine Gefahr für Präsident Petro Poroschenko dar. Quelle: dpa

KiewDer georgische Ex-Präsident und ukrainische Oppositionspolitiker Michael Saakaschwili ist in der Ukraine festgenommen worden. Das teilte der ukrainische Generalstaatsanwalt Juri Luzenko am Freitagabend auf seiner Facebook-Seite mit. Eine Sprecherin des Politikers sagte der Nachrichtenagentur AP, er sei in eine Haftanstalt des ukrainischen Geheimdienstes SBU gebracht worden.

Saakaschwili war am Dienstag zunächst vom SBU festgesetzt worden. Weil Hunderte seiner Anhänger das Fahrzeug, in dem er abgeführt werden sollte, an der Fahrt hinderten, schaffte er es Stunden später jedoch, sich der Festnahme zu entziehen. Luzenko zufolge hat die Staatsanwaltschaft Beweise dafür, dass ein Vertreter Saakaschwilis 500.000 Dollar von ukrainischen Geschäftsleuten mit Verbindungen nach Russland erhalten hat, um damit Proteste zu finanzieren. Saakaschwili hat das zurückgewiesen.

Saakaschwili war fast ein ganzes Jahrzehnt lang Präsident Georgiens gewesen. 2013 verließ es das Land. In seiner neuen Heimat Ukraine setzte er sich für den Kampf gegen Korruption ein und gilt als der derzeit wohl populärste Oppositionspolitiker, der eine Gefahr für Präsident Petro Poroschenko darstellen könnte.

Der hatte Saakaschwili 2015 zum Gouverneur der Provinz Odessa gemacht, ehe die beiden miteinander brachen. Poroschenko entzog Saakaschwili im Juli die ukrainische Staatsbürgerschaft. Trotzdem hatte sich Saakaschwili im November den Weg von Polen in die Ukraine gebahnt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%