Nordkorea-Konflikt Nato fordert mehr internationalen Druck

Die Nato verurteilte den jüngsten nordkoreanischen Atomtest als offene Verletzung diverser Resolutionen des UN-Sicherheitsrates. Das westliche Militärbündnis fordert nun internationalen Druck auf Pjöngjang.

Die Umsetzung der bestehenden UN-Sanktionen soll sorgfältiger und transparenter erfolgen. Quelle: dpa

Brüssel Die Nato hat eine Verstärkung des internationalen Drucks auf Nordkorea wegen dessen jüngsten Atomwaffentest gefordert. Nach Gesprächen in Brüssel sagten Nato-Botschafter am Mittwoch, es sei nun unbedingt erforderlich, dass alle Länder die bestehenden UN-Sanktionen sorgfältiger und transparenter umsetzen.

Die Nato erklärte sich solidarisch mit Japan und Südkorea. Nicht erwähnt wurden zusätzliche Vergeltungsmaßnahmen wie ein möglicher Militäreinsatz.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%