WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

„Stoppt Macron“ Zehntausende Franzosen demonstrieren gegen Macron

Kurz vor dem ersten Jahrestag der Macron-Präsidentschaft protestierten Zehntausende gegen die Arbeitsmarktreformen des neuen Staatschefs.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Paris In Paris sind am Samstag Zehntausende Franzosen aus Protest gegen den Präsidenten Emmanuel Macron auf die Straße gegangen. Sie hielten dabei Schilder mit Aufschriften wie „Stoppt Macron“ und „Ein Jahr ist genug“ in die Höhe.

Die Organisatoren sprachen von etwa 160.000 Teilnehmern, die Polizei nur von rund 40.000. Der Marsch wurde von einem großen Polizeiaufgebot abgesichert. Nach heftigen Ausschreitungen bei Demonstrationen am 1. Mai in Paris waren die Sicherheitsvorkehrungen für die Veranstaltung verschärft worden. 2000 Polizeibeamte waren im Einsatz.

Am kommenden Montag jährt sich die Wahl Macrons ins Amt des Präsidenten erstmals. Seitdem haben sich seine Umfragewerte verschlechtert.

Die Demonstration wurde von der linksgerichteten Partei France Insoumise (Unbeugsames Frankreich) organisiert. Der Protest richtet sich gegen die von Macron angeführten Reformen, die eine Beschneidung des Arbeitnehmerschutzes und zusätzliche Polizeibefugnisse beinhalten.

„Was wir speziell tun wollen, ist Widerstand zu leisten, ihm (Macron) unseren Ärger zu zeigen, ihm zu zeigen, dass es einige Franzosen gibt, die nicht für ihn stimmten, nicht mit dem einverstanden sind, was er versucht zu tun“, sagte Sylvie Brissonneau, die bald in den Ruhestand geht. Macrons Reformen umfassen unter anderem eine Anhebung der Steuern für Rentner.

Bei den Protesten am Dienstag wurden Autos angezündet, ein Schnellrestaurant und andere Geschäfte wurden verwüstet. Die Behörden machten vermummte Anarchisten für die Gewalt verantwortlich. Die Polizei setzte Tränengas gegen die Unruhestifter ein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%