WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Emmanuel Macron

Seit Mai 2017 ist Emmanuel Macron Staatspräsident von Frankreich. Mit der von ihm gegründeten Partei En Marche vertritt er liberale und europafreundliche Positionen.

Mehr anzeigen

Regierungswechsel in Frankreich Frankreichs Neuer darf vor allem eins: Macron nicht in den Schatten stellen

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bildet die Regierung um. Für die Wirtschaft ist der neue Premier Jean Castex der Garant eines „Weiter so“.
von Karin Finkenzeller

Nach Rücktritt der Regierung Macron ernennt Jean Castex zum neuen Premier

Es wurde erwartet, dann ging es doch schnell. Erst tritt in Frankreich die Regierung zurück, kurz darauf präsentiert Macron einen neuen Regierungschef - der hatte in der Coronakrise sein Können unter Beweis gestellt.

Macron will Neuausrichtung Frankreichs Regierung reicht Rücktritt ein

Nach drei Jahren treten Premier Édouard Philippe und seine Mitte-Regierung zurück. Staatschef Macron hat nun freie Hand für einen Politikwechsel.

Freytags-Frage Wird Europa jetzt zur Klimafestung?

Bei dem Treffen zwischen Merkel und Macron Anfang der Woche hat die Kanzlerin der Einführung einer CO2-Grenzsteuer zugestimmt. Wird Europa nun Vorreiter im Klimaschutz oder scheitert die Abgabe an Hürden?
Kolumne von Andreas Freytag

Libyen-Konflikt Türkischer Außenminister erhebt schwere Vorwürfe gegen Frankreich

Die Spannungen zwischen den beiden Ländern hatten sich vor dem Libyen-Krieg verschärft. Nun fordert Mevlüt Cavusoglu eine Entschuldigung von Frankreich.

Mit Angriff gedroht? Nato-Problempartner Türkei: Militärexperten untersuchen Zwischenfall mit Frankreich

Die Nato versteht sich als Bündnis, in dem alle zusammenhalten. Doch nach einem Vorfall zwischen zwei Alliierten gibt es in der Nato-Zentrale wieder Ärger.

Coronakrise Airbus streicht 15.000 Stellen – Deutschland am stärksten betroffen

Der europäische Flugzeugbauer reagiert mit massiven Sparplänen auf die Coronakrise. Auch betriebsbedingte Kündigungen werden bei Airbus nicht ausgeschlossen.

Treffen in Meseberg Merkel: „Wenn Deutschland und Frankreich einig sind, ist nicht Europa sich einig“

Nach fast vier Monaten voller Videokonferenzen empfängt die Kanzlerin wieder einen Gast aus dem Ausland in Deutschland. Es ist ihr wichtigster Verbündeten für die bevorstehende EU-Ratspräsidentschaft.

Libyen-Krise Frankreich unterstützt Haftar in Libyen nicht

Der französische Präsident Emmanuel Macron wehrt sich gegen den Vorwurf, Haftar in Libyen zu unterstützen. Er kritisiert stattdessen Russland und Türkei für ihr Vorgehen.

Korruption Frankreichs Ex-Premier Fillon verurteilt

Das Gericht sieht es als erwiesen an, dass Fillon öffentliche Mittel für eigene Zwecke nutzte. Der Skandal hatte ihm 2017 die Wahl gekostet.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 28 vom 03.07.2020

Die Revolution der Fleischindustrie

Während Skandale in den Schlachthöfen von Tönnies und Co. die Republik erschüttern, züchten Start-ups und Nahrungsmultis künstliches Fleisch aus dem Reagenzglas. Das beschleunigt das Ende der Landwirtschaft.

Folgen Sie uns