WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Zehn Jahre nach dem Krieg Russischer Ministerpräsident sieht Raum für Annäherung an Georgien

Zwischen Russland und Georgien könnte es eine Annäherung geben. Es komme auf die Bereitschaft der Kaukasusrepublik an, so der Kreml.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Russland: Medwedew sieht Raum für Annäherung an Georgien Quelle: dpa

Moskau Zehn Jahre nach dem Krieg mit der Südkaukasusrepublik Georgien sieht Russlands Regierungschef Dmirti Medwedew Möglichkeiten für eine Annäherung. Die diplomatischen Beziehungen könnten wiederhergestellt werden, wenn Georgien dazu bereit sei, sagte er der Zeitung „Kommersant“.

Der Handel und der Tourismus hätten schon in den vergangenen Jahren zugenommen. Russlands Anerkennung der abtrünnigen Gebiete Abchasien und Südossetien als unabhängige Staaten müsse einer Normalisierung nicht im Wege stehen, sagte Medwedew.

Das Verhältnis zwischen Russland und Georgien ist seit dem Krieg 2008 zerrüttet. Moskau und Tiflis pflegen seitdem keine diplomatischen Beziehungen. Als Georgien in der Nacht zum 8. August 2008 versuchte, die von Russland geschützte Region Südossetien zurückzuerobern, war Medwedew Präsident.

Vorangegangen waren zahlreiche Provokationen beider Seiten. Binnen weniger Tage wurden die georgischen Truppen aber geschlagen. Die EU vermittelte einen Waffenstillstand. In dem Krieg bis zum 12. August wurden mehrere Hundert Menschen getötet.

Die kleine Ex-Sowjetrepublik Georgien strebt zum Schutz vor dem großen Nachbarn den Beitritt zu EU und Nato an. Die Nato hatte bei ihrem Gipfel in Brüssel Mitte Juli die Perspektive einer Mitgliedschaft Georgiens bekräftigt.

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini teilte in Brüssel mit, sie werde sich weiter für eine Stabilisierung und Konfliktlösung in der Region einsetzen. Eine russische Militärpräsenz in Abchasien und Südossetien kritisierte sie als Verstoß gegen das Völkerrecht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%