Landtagswahl NRW-Grüne: Werden das erste Gespräch mit der CDU führen

Grünen-Spitzenkandidatin: „Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen – auch in schwierigen Zeiten.“ Quelle: dpa

Die Grünen folgen ihrer Spitzenkandidatin Neubaur zufolge einer Einladung der CDU. Die Christdemokraten sollten aber nicht die einzigen Gesprächspartner sein.

  • Teilen per:
  • Teilen per:

Die nordrhein-westfälischen Grünen wollen nach ihrem Erfolg bei der Landtagswahl das erste Gespräch mit dem Wahlsieger CDU führen. Das sagte ihre Spitzenkandidatin Mona Neubaur am Dienstag nach der konstituierenden Sitzung der neuen Landtagsfraktion. Die Grünen hätten die Einladung von CDU-Landeschef und Ministerpräsident Hendrik Wüst erhalten und auch angenommen. Sie würden sich jetzt auf einen Zeitpunkt und einen Ort für ein erstes Gespräch verständigen.

Ziel des ersten Gesprächs müsse eine Bewertung der aktuellen Ausgangslage sein. „Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen – auch in schwierigen Zeiten“, sagte Neubaur. „Wenn die SPD uns einlädt, reden wir selbstverständlich auch mit ihr.“

Digitalsparte Was hat Siemens nur mit Digital Industries vor?

Digital Industries ist Siemens' wichtigste Sparte. Ihr Chef Cedrik Neike, ein Hoffnungsträger des Konzerns, verpasst ihr eine Techkultur nach US-Vorbild. Kann die rasante Transformation gut gehen?

Hörmann So trickreich umschifft der Garagenkonzern die Russland-Sanktionen

Die Familie Hörmann ist Europas Marktführer bei Garagentoren. Nach Kriegsbeginn hat sie ihr Geschäft in Russland und Belarus ausgeweitet. Jetzt ermittelt der Staatsanwalt.

Immobilienkrise „Die guten alten Zeiten sind unwiederbringlich vorbei“

Was die Immobilienbranche als Grund für ihre aktuelle Misere ausmacht, ist bekannt: Die gestiegenen Zinsen hemmen Bau und Verkauf, hinzu kommen die stark gestiegenen Baupreise. Doch das ist nicht alles.

 Weitere Plus-Artikel lesen Sie hier

Vonseiten der Grünen nehmen an den Gesprächen mit der CDU insgesamt fünf Vertreter teil. Dazu gehören die Landesparteichefs Neubaur und Felix Banaszak, die Fraktionschefinnen Verena Schäffer und Josefine Paul sowie der politische Geschäftsführer Raoul Roßbach. Die Grünen hatten bei der Landtagswahl am Sonntag ihr Ergebnis auf 18,2 Prozent fast verdreifacht (2017: 6,4) und den dritten Platz erreicht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%