WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Lothar Binding SPD-Finanzpolitiker will Abgeltungsteuer auf Zinserträge abschaffen

Exklusiv
Lothar Binding ist seit 2012 finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag. Quelle: dpa

Der Finanzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Lothar Binding, fordert die Abschaffung der Abgeltungsteuer von 25 Prozent bei Zinserträgen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Finanzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Lothar Binding, fordert die Abschaffung der Abgeltungsteuer von 25 Prozent bei Zinserträgen. Statt dessen sollen Zinserträge künftig wieder nach dem individuellen Einkommensteuersatz besteuert werden, erklärte Binding gegenüber der WirtschaftsWoche. Die Abgeltungsteuer war 2009 unter dem damaligen Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) eingeführt worden, um Steuerhinterziehung bei Kapitalerträgen zu verhindern; seither führen die Finanzinstitute 25 Prozent aller ausgezahlten Zinsen und Dividenden direkt an den Fiskus ab. Allerdings, so der SPD-Politiker, sei inzwischen die Informationslücke bei ausländischen Kapitalerträgen durch die Einführung des automatischen Informationsaustausches von Kontodaten geschlossen.

Für Binding ist die Überführung der Abgeltungsteuer in den Einkommensteuertarif eine Frage der Gerechtigkeit: „Dann bezahlen geringe Einkommen wie bisher keine Einkommensteuer, mit steigendem Einkommen steigt auch die Steuer, die dann ab 270.501 Euro bei 45 Prozent liegt.“ Bei Veräußerungsgewinnen und Dividenden will Binding dagegen an der Abgeltungsteuer festhalten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%