WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wolfgang Schäuble Italien mangelt es nicht an Schulden, sondern an Wettbewerbsfähigkeit

Exklusiv
Wolfgang Schäuble Quelle: dpa

Wolfgang Schäuble fordert die neue Regierung in Italien auf, die Wettbewerbsfähigkeit des eigenen Landes zu verbessern, statt Europa und Deutschland zu kritisieren.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble fordert die neue Regierung in Italien auf, die Wettbewerbsfähigkeit des eigenen Landes zu verbessern, statt Europa und Deutschland zu kritisieren. Nach den Worten des früheren Bundesfinanzministers  leidet Italien „ ja nicht an einem Mangel an Schulden, sondern an einem Mangel an Wettbewerbsfähigkeit.“ 

Im Interview mit der WirtschaftsWoche erklärte Schäuble weiter, Italien habe „zweifellos Probleme“. Zur Kritik der Regierungsparteien Lega und Cinque Stelle an Europa und Deutschland sagte der Bundestagspräsident: „Ach, wissen Sie: Das ist doch menschlich. Wenn Sie ein Problem haben, haben Sie auch oft das Bedürfnis, einen anderen dafür verantwortlich zu machen.“ 

Nach all der Wahlkampfrhetorik sei es nun aber für die neue Regierung in Rom an der Zeit, richtig zu handeln.  Schäuble: „Zu den Vorzügen eines freiheitlichen Systems gehört, dass man in ihm einen Irrtum korrigieren kann, so hat es der Philosoph Karl Popper mal ausgedrückt. Dazu hat die Regierung in Rom nun Gelegenheit.“

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Digitalpass-Nutzer können das Interview hier lesen.

Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%