WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Rom

Die italienische Hauptstadt wird wegen ihrer bedeutenden Geschichte auch als „Ewige Stadt“ bezeichnet. Die Altstadt, der Petersdom und die Enklave Vatikanstadt gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und locken jedes Jahr Millionen Touristen nach Rom.

Mehr anzeigen

Migration Deutschland will jeden vierten Flüchtling aus Italien aufnehmen

Die EU diskutiert seit langem über die Verteilung von Flüchtlingen, die in Italien ankommen. Nun sendet Horst Seehofer ein Signal des Entgegenkommens.

EZB Minuszinsen ohne Ende

Die EZB drückt die Zinsen und flutet die Märkte. Der geldpolitische Wahnsinn lässt Finanzmärkte und Südländer jubeln. Der Wohlstand aber bleibt auf der Strecke.
Kommentar von Malte Fischer

„Das ärgert mich gerade so richtig“ Das Endspiel um Osram beginnt

Premium
Im Übernahmekampf um Osram steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich der österreichische Interessent AMS durchsetzt. Mögliche Käufer für das Digitalgeschäft von Osram hat AMS schon an der Hand.
von Karin Finkenzeller und Andreas Macho

Besuch in Brüssel Italiens Premier Conte hofft auf EU-Unterstützung

Die EU und Italien liegen im Streit über die Haushaltspolitik des Landes. Giuseppe Conte versucht nun, mit seinem Besuch die Stimmung zu verbessern.

Haushalt Neue italienische Regierung plant offenbar höheres Defizit

Das Haushaltsdefizit soll Insidern zufolge im kommenden Jahr auf 2,3 Prozent des BIP steigen. Damit bewegt es sich fast auf dem Niveau der Vorgängerregierung.

Neue Regierung Italienische Abgeordnete sprechen Conte das Vertrauen aus

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte erhält das Vertrauen des Abgeordnetenhauses. Nun muss noch der Senat der neuen Regierung zustimmen.

Mario Centeno Eurogruppen-Chef mahnt Rom zu Budgetdisziplin

Die neue Regierung in Italien will ihre Ausgaben erhöhen, um das Wachstum anzukurbeln. Die Europäische Union mahnt zur Haushaltsdisziplin.

Italien Mehr als Hälfte der Italiener mag neue Regierung nicht

Erst seit kurzer Zeit steht die neue Regierung zwischen der 5-Sterne-Bewegung und den Sozialdemokraten. Die Italiener sehen das Bündnis skeptisch.

Staatsfinanzen Italienische Unternehmer fordern von neuer Regierung Investitionshilfen

Italiens Investment-Ausgaben entsprechen rund zwei Prozent des BIPs. Italiens Unternehmern ist das zu wenig. Sie fordern die neue Regierung zur Förderung von Investitionen auf.

Optimismus trotz Stillstand Italiens ewige Lust am Untergang

Premium
Seit Jahrzehnten wird Italien das politische und wirtschaftliche Ende prophezeit. Doch das Land ist einfach nicht totzukriegen: die Erklärung eines Wunders.
von Hans-Jürgen Schlamp
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 20.09.2019

Höchststrafe Meeting

Nirgends wird im deutschen Büroalltag mehr Zeit verschwendet als in unproduktiven Konferenzen. Dabei lässt sich mit den richtigen Methoden viel Zeit sparen – und Leerlauf verhindern.

Folgen Sie uns