WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Sven Böll Leiter Hauptstadtbüro WirtschaftsWoche (Berlin)

Sven Böll leitet seit Januar 2018 das Hauptstadtbüro der WirtschaftsWoche in Berlin. Zuvor war er mehr als zehn Jahre für den SPIEGEL-Verlag tätig – unter anderem als Leiter des Wirtschafsressorts von SPIEGEL ONLINE, Wirtschaftskorrespondent im SPIEGEL-Hauptstadtbüro und Unternehmensredakteur beim manager magazin. Er hat Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft in Bonn, Berlin und Paris studiert. Bevor er die Deutsche Journalistenschule in München besuchte, arbeitete er mehrere Jahre in einer Managementberatung.

Mehr anzeigen
Sven Böll - Leiter Hauptstadtbüro WirtschaftsWoche (Berlin)

Kompletter Soli-Abbau Brinkhaus will politische Lösung statt Verfassungsgerichtsurteil

Exklusiv
Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus fordert eine schnelle politische Lösung für einen kompletten Soli-Abbau, um einem eventuellen Verfassungsgerichtsurteil zuvorzukommen.
von Sven Böll und Max Haerder

Globaler Temperaturanstieg Wie sich die deutsche Wirtschaft auf den Klimawandel vorbereitet

Premium
Hitze, Dürre, Starkregen: Der Klimawandel begünstigt Extremwetterlagen und stresst Wirtschaft und Beschäftigte. Welche Folgen das hat – und wie sich Unternehmen auf die nächsten heißen Sommer vorbereiten.
von Benedikt Becker, Simon Book, Jan Guldner, Andreas Menn, Thomas Kuhn und Sven Böll

Union und SPD unter Druck Wie die Volksparteien ihren Niedergang selbst beschleunigen

Union und SPD kommen in Umfragen nicht einmal mehr auf 40 Prozent. Zusammen. Die einst so dominanten Parteien sind für ihren Abstieg mitverantwortlich, weil ihre Vertreter einen Politikstil von Vorgestern pflegen.
Kommentar von Sven Böll

Verkehrswende Woran der Umstieg auf Bus und Bahn scheitert

Premium
Damit Deutschland seine Klimaschutzziele erreicht, muss vor allem der Verkehrssektor liefern. Doch um die Kunden für die umweltfreundlichen Angebote zu begeistern, braucht es sehr viel Geld – und noch mehr Zeit.
von Benedikt Becker und Sven Böll

Klima Umweltministerin Schulze: Klimaschutz in der Verfassung nur Symbolpolitik

Exklusiv
Svenja Schulze warnt die Regierung davor, sich beim Klimaschutz mit „reiner Symbolpolitik“ zu begnügen. Auch eine Verankerung in der Verfassung – wie von Bayerns Ministerpräsident Söder gefordert – sei nicht genug.
von Sven Böll

Merkel-Nachfolge Entscheider sehnen sich nach Merz und Lindner

Wer soll Merkels Nachfolger werden? Führungskräfte haben zwei Favoriten: Friedrich Merz und Christian Lindner. Wie schwer es dagegen andere Spitzenpolitiker haben, zeigt eine exklusive Umfrage der WirtschaftsWoche.
von Sven Böll

Mühsamer Wandel Deutschland verharrt im analogen Zeitalter

Premium
Ein digitaler Ruck geht durch Deutschland – nur umstürzen kann er nichts. Noch immer nerven Funklöcher, die Verwaltung arbeitet wie im 20. Jahrhundert, Schulen sind unterversorgt mit WLAN und Laptops. Wann geht's voran?
von Benedikt Becker, Sven Böll, Sophie Crocoll und Max Haerder

Jens Spahn Ein dickes Lob der Expertise

Jens Spahn ist der erfolgreichste Minister, weil er den größten Machtinstinkt besitzt – und am meisten Ahnung von seinem Ressort besitzt.
Kommentar von Sven Böll

Deutsche Bahn Die Bahn wird die deutsche Klimabilanz nicht retten

Die Grünen wollen Zugfahren so attraktiv machen, dass Inlandsflüge bis 2035 überflüssig sind. Das ist so verlockend wie unrealistisch. Denn bei der Infrastruktur gilt leider: Wo ein Wille ist, ist noch lange kein Weg.
Kommentar von Sven Böll

Entwicklungsminister Gerd Müller Beim Klimaschutz ist er allen voraus

Premium
Die Bundesregierung will die Bürger zum umweltfreundlicheren Leben erziehen. Sie selbst tut allerdings so, als gehe sie der Klimaschutz nur wenig an – mit einer Ausnahme.
von Benedikt Becker, Sven Böll und Cordula Tutt
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10