WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Bank Austria

Die Unicredit Bank Austria AG mit Sitz in Wien ist das größte Kreditinstitut Österreichs. Dort bietet sie Finanzdienstleistungen für Privatkunden, Unternehmen und den öffentlichen Sektor an.

Mehr anzeigen

Banken Unicredit soll an der Banca Carige bei Finanzhilfen interessiert sein

Unicredit kann sich offenbar vorstellen, Banca Carige zu übernehmen – aber wohl nur mit italienischen Staatshilfen.

Schweizer Bank UBS intensiviert Nachfolgeplanung für CEO Sergio Ermotti

An der Spitze der größten Schweizer Bank könnte es bald ein neues Gesicht geben: Der CEO Sergio Ermotti sucht seine Nachfolge.

Bausparkasse Wüstenrot übernimmt Konkurrenten

Die Wüstenrot Bausparkasse will mit der Übernahme der Aachener Bausparkasse das Geschäft über Versicherungsvermittler ausbauen. Der Konzern schließt nicht aus, dass es auch einen Stellenabbau geben könnte.

Italienische Staatsanleihen Etatstreit treibt Italiens Bond-Renditen erneut nach oben

Italien hat die EU-Kommission im Haushaltsstreit zu Flexibilität bei den Verhandlungen aufgefordert. Die politische Situation belastet die Anleihen des Landes.

Staatsanleihen Paradox: Italiens Defizit finanziert sich (fast) von allein

Premium
Brüssel hofft, dass die Finanzmärkte Rom zum Sparen zwingen. Doch Italien-Anleihen finden weiter reichlich Abnehmer. Strukturschwächen der Euro-Zone und absurde Marktmechanismen sorgen dafür. Ein gefährliches Spiel.
von Heike Schwerdtfeger und Yvonne Esterházy

Raiffeisen Bank International Raiffeisen Bank profitiert vom Wirtschaftsaufschwung in Osteuropa

Die Raiffeisen Bank International profitiert durch die brummende Konjunktur in vielen Ländern Osteuropas. Durch faule Kredite hat sie kaum noch Geld verloren.

Ökonomen zum BIP Die Autoindustrie zieht die Wirtschaft runter

Die Autoindustrie sorgt für Schrammen in der deutschen Wachstumseuphorie. Ökonomen erklären das durch einen Sondereffekt - und bremsen dennoch allmählich die Erwartungen.

Bei Marktturbulenzen Großbanken zahlen in Italiens Bankenrettungsfonds ein

Die fünf größten Banken Italiens wollen insgesamt 2,75 Milliarden Euro in den Bankenrettungsfonds des Landes einzahlen. Dieser soll kleineren Instituten aushelfen.

Kapitalausstattung Fünf Großinstitute pumpen Millionen in Italiens Bankenfonds

Die fünf größten Banken Italiens haben sich offenbar bereiterklärt, jeweils 550 Millionen Euro dem Bankenrettungsfonds des Landes beizusteuern. So kann kleineren Banken bei Marktturbulenzen geholfen werden.

Italienische Bank Türkische Bankenkrise verhagelt das Ergebnis von Unicredit

Der Quartalsgewinn der italienischen Großbank ist weit unter den Erwartungen geblieben. Analysten hatten mit 907 Millionen Euro gerechnet, tatsächlich waren es 29 Millionen Euro.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 04 vom 18.01.2019

Das Ende des Jahrhundertbooms

Die fetten Konjunkturjahre sind vorbei. Worauf sich Unternehmen, Arbeitnehmer und Anleger jetzt einstellen müssen.

Folgen Sie uns