WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Maschinenbau

Der deutsche Maschinenbau ist weltberühmt - die Anlagenbauer sind besonders bei asiatischen Investoren sehr beliebt.

Mehr anzeigen

Kuka-Chef Reuter geht unfreiwillig „Ich gehe nicht gern, ich bin traurig“

Der deutsche Roboterbauer Kuka wechselt zwei Jahre nach der Übernahme durch einen chinesischen Investor überraschend seinen Chef aus. Nun äußert sich Till Reuter zu dem Vorgang.
von Katja Joho

Roboterhersteller Kukas Vorstandschef Reuter steigt vorzeitig aus

Chefwechsel beim Roboterbauer Kuka: Eigentlich lief Till Reuters Vertrag als Kuka-Vorstandschef bis Ende März 2022. Erst im Frühjahr 2017 hatte er den Vertrag mit dem chinesischen Midea-Konzern verlängert. Nun geht er.

„Glocalisation“ Das Erfolgsrezept der Weltmarktführer

In keinem anderen Staat gibt es so viele Weltmarktführer wie hierzulande. Ökonomin Friederike Welter vom Institut für Mittelstandsforschung spricht über Gründe, Erfolgsrezept und die künftigen Herausforderungen.
Interview von Michael Scheppe

Pumpenhersteller Pfeiffer Vacuum-Großaktionär überspringt 50-Prozent-Marke

Die familiengeführte Busch SE hat sich die Mehrheit am Pumpenspezialist Pfeiffer Vacuum gesichert.

Lastwagenbauer Volkswagen übernimmt MAN-Sparte

Die Getriebe- und Motorensparte des Lastwagenbauers MAN soll zum Jahresende an die Konzernmutter Volkswagen übergegangen sein. Damit will VW seine Lastwagen-Sparte Traton für einen Börsengang vorbereiten.

Rekordumsatz Laserspezialist Trumpf steigert seinen Gewinn

Besonders im Geschäft mit der Chip-Industrie konnte der Maschinenbauer und Laserspezialist Trumpf im letzten Geschäftsjahr zulegen. Aber auch sonst lief es für die Schwaben gut.

Operative Probleme Anlagenbauer Dürr nimmt Prognosen zurück

Der Anlagenbauer Dürr dampft angesichts operativer Probleme seine Gewinnprognosen ein und verabschiedet sich von größeren Übernahmen.

Hidden Champions Das war der Tag der Weltmarktführer in Südwestfalen

Kaum eine andere Region bringt so viele Hidden Champions hervor wie Südwestfalen. Beim Tag der Weltmarktführer diskutierten sie, wie man Weltmarktführer wird und bleibt.

Neuausrichtung Thyssenkrupp plant Teilung des Konzerns in zwei Unternehmen

Um den Konzern profitabler zu machen, möchte sich Thyssenkrupp in zwei jeweils als eigenständige, börsennotierte Gesellschaften spalten. Der Konzern wird die Idee am Sonntag dem Aufsichtsrat vorschlagen.

Zulieferer Schaeffler senkt Prognose für Auto-Sparte

Wegen einer geringeren Nachfrage als erwartet hat Schaeffler sein Geschäftsziel für die wichtige Auto-Sparte gesenkt. Insgesamt bleibt der Zulieferer aber so positiv, wie gehabt und hält an seiner Jahresprognose fest.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns