Themenschwerpunkt

Welthungerhilfe

Die in Bonn ansässige Hilfsorganisation Welthungerhilfe führt Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika durch. Durch diese Projekte soll bedürftigen Menschen in Entwicklungsländern dabei geholfen werden, sich selbst nachhaltig zu versorgen.

Mehr anzeigen

Ranking 2023 Das sind die ärmsten Länder der Welt nach BIP pro Kopf

Die Armut eines Landes kann anhand unterschiedlicher Kriterien bemessen werden. Wir zeigen die zehn ärmsten Länder der Welt im Ranking 2023, gemessen am Bruttoinlandsprodukt pro Kopf.
von Sören Imöhl und Mara Marx

Weizenkrise Können wir die Hungerwaffe entschärfen?

Die Preise für Weizen fallen wieder. Ist die Hungerkrise damit abgewendet? Hilfsorganisationen sagen: Nein. Sie fordern mehr Hilfsmittel und eine andere Form der Landwirtschaft. Die wichtigsten Fragen und Antworten.
von Jacqueline Goebel

Ernteausfälle wegen Hitze „Da wächst nichts mehr, wenn es zu trocken oder heiß ist“

In der Hitze verdorrt das Gras, und auch die Weizen- und Maisfelder könnten weniger Ertrag bringen, warnt Joachim Rukwied, Präsident des Bauernverbands. Er warnt: Wenn Europa weniger erntet, führt das zu Hunger.
von Jacqueline Goebel

Jahresbericht Welthungerhilfe: 811 Millionen Menschen hungern

Der Krieg in der Ukraine, Klimawandel und steigende Lebensmittelpreise sorgen laut Welthungerhilfe dafür, dass Millionen Menschen weltweit hungern.

Aktion Deutschland Hilft Deutschlands neuer Marktführer im Spendenmarkt hat einen Makel

Die neue Nummer 1 im Spenden-Ranking 2021 ist Aktion Deutschland Hilft, ein Bündnis von 23 selbständigen Organisationen. Ausgerechnet dieses Bündnis verliert bald ein Qualitätssiegel für seriöse Spenden-Arbeit. Warum?
von Harald Schumacher

Die Zukunft der Gates-Stiftung „Die Stiftung ist ein philanthropischer Panzerkreuzer“

Die Scheidung von Bill und Melinda Gates ist nur auf den ersten Blick reine Privatsache. Sie führen eine milliardenschwere Stiftung mit 1600 Mitarbeitern. Die Trennung hat Potenzial, den Fokus der Stiftung zu verändern.
von Julian Heißler

Wirtschaft von oben – Bolivien Flammen für Filets

Seit Jahrzehnten wird der Regenwald in Bolivien für die Landwirtschaft zurückgedrängt, zeigen Satellitenbilder. Zuletzt häufig mittels Brandrodungen. Diese dienen der Viehwirtschaft und der chinesischen Mittelschicht.
von Mario Brück

Zerstörte Äcker und Weiden Was die Heuschreckenplage in Ostafrika anrichtet

Heuschrecken zerstören Ernten in Äthiopien, Somalia und Kenia. Es droht eine Hungersnot und die Ausbreitung der Plage nach Westen. Wurde auf frühe Warnungen nicht schnell genug reagiert?
von Benedikt Becker

Fiberhome Droht ein zweites Huawei?

Ein Zulieferer der Telekom steht auf einer schwarzen Liste der USA – wegen Lieferung von Technik zur Überwachung der Uiguren. Dem Konzern droht eine Diskussion wie bei einem anderen Partner aus China.
von Jürgen Berke, Angela Hennersdorf, Jörn Petring und Julian Heißler

Share-Gründer über Ethik „Theoretisch kann man alles immer nachhaltiger und besser machen“

Sebastian Stricker verkauft Schokoriegel, Wasserflaschen und Seifen. So will er die Welt verbessern: Sein Start-up Share unterstützt mit den Einnahmen Entwicklungsprojekte. Klingt gut. Doch ist gut auch gut genug?
Interview von Jacqueline Goebel
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 23.02.2024

Was bleibt?

BASF kämpft um seinen deutschen Standort – und die grüne Transformation. Wie der Chemiekonzern zum Symbol für das Schicksal der Industrie wurde.

Folgen Sie uns