Volkswagen VW plant Entschädigungszahlungen für Opfer der brasilianischen Militärdiktatur

Exklusiv

Volkswagen verhandelt mit der brasilianischen Justiz über Entschädigungszahlungen für ehemalige Beschäftigte. Brasilien wirft VW vor, in der Zeit der Militärdiktatur mit Polizei und Geheimdiensten kooperiert zu haben.

Quelle: dpa

„Volkswagen anerkennt seine moralische Verantwortung für geschehenes Unrecht während der Militärdiktatur in Brasilien“, sagt VW-Chefhistoriker Dieter Landenberger. Volkswagen Brasilien befinde sich derzeit in „konstruktiven Gesprächen“ mit Opfern der Diktatur und der brasilianischen Generalstaatsanwaltschaft. Bei den Verhandlungen mit den Behörden gehe es auch um einen finanziellen Vergleich. „Über die Höhe möglicher Zahlungen gibt es aber noch keine Entscheidung“, sagt Landenberger.

Brasilien wirft VW vor, in der Zeit der Militärdiktatur (1964–1985) mit Polizei und Geheimdiensten kooperiert zu haben. VW soll vermeintliche Regimegegner in der Belegschaft bespitzelt und an die politische Polizei ausgeliefert haben. Verhaftete Mitarbeiter seien monatelang gefoltert worden. Landenberger bestreitet die Vorwürfe nicht und spricht von einer Opferzahl im „niedrigen zweistelligen Bereich“.

Personalvorstand Karlheinz Blessing will im Dezember nach Südamerika reisen. Er soll bei einer Veranstaltung mit Regimeopfern eine Studie zu den Verfehlungen des Konzerns veröffentlichen und die Kooperation mit zwei Menschenrechtsorganisationen ankündigen. Darüber hinaus sollen die Fehler von VW in Brasilien künftig im Rahmen der Ausbildung brasilianischer Mitarbeiter thematisiert werden.

Die Zahlungen von VW könnten Teil einer außergerichtlichen Einigung mit der brasilianischen Generalstaatsanwaltschaft sein. Sollte es keine außergerichtliche Einigung geben will die Staatsanwaltschaft ein Gerichtsverfahren gegen den Konzern einleiten.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%