WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Zugpersonal GDL-Chef Weselsky droht mit Streiks

Exklusiv
Quelle: dpa

Claus Weselsky, Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, droht ab März 2021 mit Streiks des Zugpersonals. Der Zeitpunkt ist nicht zufällig gewählt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Claus Weselsky, Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), droht ab März dieses Jahres mit Streiks des Zugpersonals. „Der Streik ist die Ultima Ratio. Auf das Mittel werden wir nicht verzichten“, sagte Weselsky der WirtschaftsWoche. Am 28. Februar 2021 endet die Friedenspflicht zwischen Bahn und Gewerkschaft.

Für die neue Tarifrunde fordert die GDL „einen vernünftigen Einkommenszuwachs und bessere Arbeitsbedingungen“. Weselsky: „Unsere Forderung bewegt sich um einen Lohnplus von 4,8 Prozent - analog zum öffentlichen Dienst.“ Außerdem kämpfe die GDL „für die Selbstständigkeit der GDL.“

Mehr zum Thema: Der Deutschen Bahn droht die Spaltung der Belegschaft

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%