WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

450 Jobs fallen weg Gerry Weber schließt 120 deutsche Läden

Gerry Weber Quelle: dpa

Bei Gerry Weber kriselt es schon länger. Nun schließt die insolvente Modekette 120 Läden in Deutschland. Dieser Einschnitt soll einer Neupositionierung des angeschlagenen Unternehmens dienen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der insolvente Damenmodehersteller Gerry Weber schließt in Deutschland rund 120 Geschäfte und Verkaufsflächen. Darauf habe sich das Unternehmen mit den Arbeitnehmervertretern geeinigt, teilte die Firma am Freitag mit. Dies bedeute zugleich hierzulande den Wegfall von rund 450 Arbeitsplätzen.

Die Maßnahmen sollten voraussichtlich bis zum geplanten Abschluss der Neupositionierung des Unternehmens Ende 2021 umgesetzt werden. Für die betroffenen Mitarbeiter sollten Sozialpläne aufgestellt werden mit eventuellen Abfindungen oder Jobtransfers.

Der Konzern hatte im Januar Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Neben den jetzt bekannt gegebenen Maßnahmen im Inland treibe Gerry Weber in Europa die bereits angekündigte Schließung von rund 180 Verkaufsflächen voran, der mit einem weiteren Jobabbau verbunden sei, hieß es.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%