WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nahrungsmittelkonzern Nestlé offenbar an Mineralwassermarke interessiert

Neben Nestle zählt auch Coca-Cola zu den Interessenten der Wasserfirma IDS Borjomi. Das Unternehmen ist vor allem in Russland, Georgien und der Ukraine aktiv.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Moskau, Zürich Nestlé gehört einem Zeitungsbericht zufolge zu den Interessenten für einen Einstieg bei der Mineralwasserfirma IDS Borjomi. Die Alfa Group wolle ihren Anteil an der in Georgien, der Ukraine und Russland präsenten Firma verkaufen, berichtete die Zeitung „Kommersant“ am Donnerstag unter Berufung auf Insider.

Diesbezüglich liefen Gespräche mit Nestlé, die weit fortgeschritten seien, erklärte einer der Insider. Zu den Interessenten zähle darüber hinaus Coca-Cola. Bei einem Komplettverkauf könnte der Deal einem Experten zufolge ein Volumen von bis zu 630 Millionen Dollar haben.

Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern ist mit Marken wie Vittel, Perrier oder San Pellegrino bereits im Wassergeschäft vertreten. Den Bereich hat die Schweizer Firma zu einem von mehreren Wachstumsfeldern erkoren – neben Kaffee, Tiernahrung und Babynahrung.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%