WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nomos wieder bei Wempe Zwei große Marken vertragen sich wieder

Auf eine Mauer traf Nomos-Gründer Roland Schwertner, als er versuchte, reine Online-Händler als Partner einzuführen. Quelle: imago images

Zur Überraschung vieler Kunden und Juweliere trennten sich Ende 2018 die Wege der Uhrenmanufaktur Nomos aus Glashütte und ihres wichtigsten Händlers. Nun haben sich beide wieder zusammengerauft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Nomos und Wempe – das galt in der jüngeren Geschichte des deutschen Uhrenbaus als eine der Erfolgsgeschichten. Die Uhren aus der Glashütter Manufaktur wurden mit großem Erfolg in den Filialen des Hamburger Juweliers verkauft. Es gab gemeinsame Sondereditionen und Vertriebsaktivitäten.

Im Oktober vergangenen Jahres endete die bis dato einvernehmliche Partnerschaft aber abrupt. Wempe listet Nomos aus. Der Hintergrund: Roland Schwertner, Gründer von Nomos, hatte zuvor einmal mehr eine Idee, die mit Usancen in der Uhrenindustrie brach. Er verkaufte seine Uhren plötzlich nicht nur online, sondern schloss Kooperationen mit den Portalen chronext und chrono24. Beide Onlineportale handeln mit gebrauchten Uhren.

Auf beiden Seiten, so die Vermutung, konnten dabei aber auch Händler ihre Uhren mit Abschlag vertreiben – ein Graumarkt. Das missfiel nicht nur Juwelier Wempe sehr, sondern auch zahlreichen weiteren Juwelieren in Deutschland. Der Fall beleuchtete erneut die Schwierigkeiten, die die Uhrenbranche mit dem Vertriebskanal Online noch immer hat.

Von gekränkten Eitelkeiten, von misslungener Kommunikation war die Rede. „Schwertner hätte doch nur mal anrufen und mit Wempe reden müssen“, hieß es bei vielen Branchenkennern. Über die Reaktion von Wempe war wohl auch der Nomos-Gründer überrascht. Er versuchte, den Schaden klein zu halten. Für bestehende Kunden hätte die Auslistung schließlich bedeutet, dass sie Nomos-Uhren, die sie bei Wempe gekauft haben, dort nicht mehr zum Service hätten geben können.

Einige Monate später haben die Beteiligten offenbar erkannt, was sie aneinander haben. Seit mehreren Tagen kursierten Gerüchte, dass die vermeintlich zerstrittenen Parteien wieder aufeinander zugegangen seien. Nun folgt die Bestätigung, dass man die 20-jährige Partnerschaft fortführen wolle, stationär wie online. Dies erfolge auch in Anerkennung der Rolle beider Unternehmen für die deutsche Uhrenbranche, heißt es. Die Kooperation mit den Portalen chronext und chrono24 hat Schwertner im Gegenzug wieder aufgekündigt. Ein Rückschlag für die beiden Unternehmen im Kampf um Anerkennung in der Branche.

Der Fall zeigt, dass beide Marken einander mehr brauchen, als sie sich gegenseitig eingestehen wollen. Für Nomos ist der gute Juwelier mit zahlreichen Filialen wichtig, für Wempe die zugkräftige Marke, die auch ein jüngeres Publikum in die Geschäfte lockt.

Die Kunden werden von der Trennung vermutlich ohnehin nicht viel mitbekommen haben. Wempe hatte die noch in den Filialen vorrätigen Modelle nie aus dem Schaufenster geräumt. Nun kann das Unternehmen auch wieder neue Modelle dazustellen.

Die gesuchtesten Uhren 2018
Rang 10: Cartier TankDer Pariser Juwelier Louis Cartier wollte sich bedanken. Bei General John Pershing und zwar dafür, dass der mit seinen gepanzerten Fahrzeugen im Ersten Weltkrieg half, jenen zu beenden. Cartier überreichte einen viereckigen Prototypen und nannte ihn "Tank" wie Panzer. Dieser Name ist geblieben für eines der erfolgreichsten Produkte der Marke (2. und 5. Uhr von links). Seit 1917 waren die verschiedenen Inkarnationen der Uhr an den Handgelenken von zahllosen Prominenten. Es ist zudem eines der Modelle, das der Armbanduhr half, sich gegen die Taschenuhr durchzusetzen. Und auch heute ist sie beliebt, was ihr im Ranking der meistverkauften Uhren beim Portal Chronext den zehnten Platz beschert. Quelle: PR
Rang 9: Nomos TangenteDas Bauhaus wird 100 Jahre alt. Kaum eine Uhr spiegelt optisch so sehr den Geist dieser Gestaltungsschule wider wie das Modell Tangente aus der Manufaktur Nomos in Glashütte. Seit 25 Jahren ist es die meistverkaufte Uhr der Marke. Anfangs noch ausgestattet mit verfeinerten Werken aus der Schweiz schlägt heute auch in dem Modell ein eigenes Manufakturwerk. Quelle: PR
Rang 8: Rolex Cosmograph DaytonaDie Schweizer Marke ist nicht arm an Klassikern. Dank geschickter Strategie und Zuteilung gelingt es der Marke, auch das Stahlmodell der Daytona zu einem sehr beliebten Objekt zu machen. Seit dem Jahr 2000 wird sie von einem eigenen Rolex-Werk angetrieben. Quelle: PR
Rang 7: Breitling Superocean II 42 mmEs fällt schnell auf - Stahluhren mit schwarzem Zifferblatt und sportlichem Antlitz gehören zu den beliebtesten Modellen der Kunden, die im Internet nach Uhren suchen und sie dort auch kaufen. Die Breitling ist dank der Lünette und der Wasserdichtigkeit als Tauchuhr beliebt oder zumindest bei denen, die bis zum Tauchgang eine Uhr tragen wollen, bevor sie den Tauchcomputer anschalten. Quelle: PR
Rang 6: Omega Seamaster Diver 300mFür die Omega Seamaster gilt das gleiche wie für die Breitling Superocean: Die Idee einer Taucheruhr verfängt noch immer, selbst wenn die wenigsten Taucher heutzutage die verstrichene Tauchzeit mit mechanischen Uhren ablesen. Doch die robuste Verarbeitung und das sportliche Design sind auch an Land im Büro zugkräftig. Quelle: PR
Rang 5: Omega Speedmaster Moonwatch ProfessionalÄhnlich wie bei Taucheruhren sind die Momente, in denen der Träger mittels des Tachymeters auf der Lünette seine Geschwindigkeit misst, inzwischen sicher sehr selten geworden. Dank der Optik und der Verarbeitung aber ist auch diese Stahluhr mit schwarzem Zifferblatt ein beliebter Klassiker, der sich deswegen nicht überraschend auf den vorderen Plätzen wiederfindet. Quelle: PR
Rang 4: TAG Heuer Formula 1Schwarz. Stahlgehäuse. Kautschukband. Mit dieser Kombi und der sportlichen Anmutung sichert sich die TAG Heuer Rang 4 in der Liste der meistverkauften Luxusuhren in dem Uhrenportal. Quelle: PR
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%