WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autobauer VW-Tochter Bentley ist zurück in der Gewinnzone

Die britische Luxusmarke hat 2019 wieder schwarze Zahlen geschrieben. Doch ein wichtiger Markt schwächelt: In China ist der Absatz gesunken.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In China wurden das neue Modell erst später ausgeliefert. Quelle: AP

Die britische Volkswagen-Luxusmarke Bentley ist im vergangenen Jahr in die Gewinnzone zurückgekehrt. Dazu geführt habe ein Absatzanstieg von fünf Prozent auf 11.006 Autos, sagte Bentley-Chef Adrian Hallmark am Dienstag. Vor allem in Europa und Amerika sei es rund gelaufen, unter anderem Dank des neuen Continental GT Cabrios.

In China sei dagegen der Absatz um rund zwölf Prozent gesunken. Hier seien die neuen Continental GT erst später verfügbar gewesen. Konkrete Gewinnzahlen nannte das Unternehmen nicht. In den ersten neun Monaten lag der operative Gewinn früheren Angaben zufolge allerdings bereits bei 65 Million Euro. 2018 hatte Bentley einen operativen Verlust von 288 Millionen Euro gemacht, was auf Verzögerungen beim Continental GT zurückgeführt wurde.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%