WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autozulieferer Continental will Vitesco im September an die Börse bringen

Die Antriebssparte des Autozulieferers soll im September an die Börse gehen. Continental will sich im Zuge des Börsengangs komplett von Vitesco trennen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Continental will sich von Vitesco im Zuge des Börsengangs komplett trennen. Quelle: Reuters

Der Autozulieferer Continental will seine Antriebssparte Vitesco Technologies im September in die Eigenständigkeit entlassen. Dann solle der schon seit längerem geplante Spin-Off mit anschließendem Börsengang über die Bühne gebracht werden, teilte der Dax-Konzern am Donnerstag anlässlich der Hauptversammlung mit. Damit wird der Schritt konkreter, bisher war lediglich vom zweiten Halbjahr die Rede.

Continental will sich von Vitesco im Zuge des Börsengangs komplett trennen. Die Anteilseigner sollen für jeweils fünf ihrer Conti-Aktien einen Vitesco-Anteilsschein erhalten. Damit entspricht die Aktionärsstruktur der des bisherigen Mutterkonzerns. Größter Einzelaktionär ist die Holding der Familie Schaeffler, die den fränkischen Autozulieferer Schaeffler kontrolliert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%