WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

KTG-Agrar-Zivilprozess beginnt Insolvenzverwalter fordert 189 Millionen Euro

Exklusiv
Stefan Denkhaus, Insolvenzverwalter der KTG Agrar Quelle: dpa

Gut zwei Jahre nach der spektakulären Pleite des Landwirtschaftskonzerns KTG Agrar beginnt die juristische Aufarbeitung des Falls. Die Manager sollen die Insolvenz verschleppt und die Gläubiger dadurch massiv geschädigt haben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Am kommenden Donnerstag (30. August) startet nach Informationen unserer Redaktion vor dem Landgericht Hamburg der Zivilprozess gegen den früheren KTG-Agrar-Chef Siegfried Hofreiter sowie sieben weitere Vorstände und Aufsichtsräte. Insolvenzverwalter Stefan Denkhaus fordert von ihnen insgesamt 189 Millionen Euro. Er wirft den Managern vor, die Insolvenz mehr als ein Jahr lang verschleppt und die tatsächliche Lage des Unternehmens verschleiert zu haben. Dadurch seien die Gläubiger massiv geschädigt worden.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%