WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Standortwechsel Ford verlagert Produktion von E-Autos nach Mexiko

US-Präsident Donald Trump dürfte über diese Entscheidung nicht glücklich sein: Laut dem Manager Jim Farley will der Autobauer Ford seine Elektrofahrzeuge künftig in Mexiko produzieren lassen - entgegen früherer Pläne.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der US-Autobauer verlagert das Werk Flat Rock nach Mexiko. Es soll künftig als „Exzellenz-Zentrum“ für selbstfahrende Autos dienen. Quelle: Reuters

New York Der zweitgrößte US-Autohersteller Ford will Elektroautos entgegen früherer Pläne nun doch in Mexiko produzieren. Das verriet Ford-Manager Jim Farley im Interview mit dem „Wall Street Journal“. Im Januar hatte der Konzern noch verkündet, sein Werk Flat Rock im US-Bundesstaat Michigan zur Hauptfertigungsstätte für E-Autos zu machen. Der Standortwechsel erfolge jedoch nicht nur aus Kostengründen, sagte Farley.

Flat Rock solle stattdessen künftig als „Exzellenz-Zentrum“ für selbstfahrende Autos dienen, daher müsse Platz geschaffen werden. Die Entscheidung könnte jedoch den Zorn von Donald Trump auf sich ziehen. Der US-Präsident fordert mehr US-Jobs von der Autoindustrie. Er hat die Produktion im Niedriglohn-Nachbarland Mexiko in der Vergangenheit harsch kritisiert und mit hohen Strafzöllen gedroht. Ford will 2020 einen vollelektrischen SUV auf den Markt bringen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%