WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Vitesco Contis Antriebssparte baut Elektro-Forschung in China aus

In der Stadt Tianjin soll 2021 ein Entwicklungszentrum in Betrieb gehen. Die neue Einrichtung ergänzt eine bestehende Forschungsstätte in Shanghai.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Antriebssparte des Zulieferers intensiviert seine Forschung in der Volksrepublik. Quelle: Reuters

Die vor der Abspaltung stehende Antriebssparte des Autozulieferers Continental erweitert die Erforschung und Entwicklung von Elektroantrieben in China. In der Stadt Tianjin, wo Vitesco bereits elektrische Achsantriebe für die Fahrzeughersteller PSA und Hyundai produziert, soll im kommenden Jahr ein Entwicklungszentrum in Betrieb gehen.

Die neue Einrichtung ergänzt eine bestehende Forschungsstätte in Shanghai. Das Unternehmen, dessen Abspaltung von Continental sich wegen der Coronakrise verzögert, macht bisher den größten Teil seines Geschäfts mit Komponenten für Verbrennungsmotoren.

Mehr: Daimler und Volvo arbeiten bei Brennstoffzellen für Lkw zusammen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%