WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

AP Nachrichtenagentur

AP - Nachrichtenagentur

Ex-Uber-Chef Firmengründer Kalanick löst sich weiter von Uber

Beim Fahrdienstvermittler Uber zieht sich der umstrittene Firmengründer und ehemalige Chef Travis Kalanick weiter zurück. Kalanick wird aus dem Direktoren-Gremium des Unternehmens zum Jahresende ausscheiden.

Dieselaffäre Kanada klagt Volkswagen an

Die kanadische Umweltbehörde geht juristisch gegen VW vor. Dem Konzern wirft vorgeworfen, Fahrzeuge importiert zu haben, von denen die Unternehmensführung gewusst habe, dass sie gegen die Emissionsvorgaben verstießen.

Strafzölle auf Käse und Champagner US-Regierung setzt Frankreich wegen der Digitalsteuer unter Druck

Die Trump-Regierung macht im Streit um die französische Digitalsteuer ernst und schlägt Sonderzölle von bis zu 100 Prozent auf Importe aus Frankreich vor. Frankreich antwortet seinerseits mit Drohgebärden.

LVMH bietet 135 Dollar je Aktie Tiffany wird französisch

Der französische Luxusgüterkonzern wird den US-Edel-Juwelier Tiffany für 14,7 Milliarden Euro übernehmen. Der Deal soll bis Mitte kommenden Jahres über die Bühne gehen.

Regierungskritik Ausschreitungen bei Massenprotesten in Kolumbien

Stehen Kolumbien nun Massenproteste wie zuletzt in Bolivien und Chile ins Haus? Experten sind da skeptisch. Doch sind die jüngsten Proteste ein Weckruf für den unpopulären Präsidenten Duque.

Israels Regierungschef Netanjahu soll wegen Korruption vor Gericht

Wegen Betrugs, Untreue und Bestechlichkeit erhebt Israels Staatsanwalt Klage gegen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Seine politische Zukunft ist ungewiss.

Nicht nur bei McDonald's Affären in der Firma können folgenschwer sein

Romanzen mit Untergebenen können Chefs, wie dem McDonald's Vorstandschef just, teuer zu stehen kommen. Auch andere Topmanager haben das erlebt. Immer mehr Firmen in den USA haben Vorschriften gegen solche Beziehungen.

Demokratische Partei Bloomberg hält sich Kandidatur für Präsidentschaftswahl offen

Der Milliardär und ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg erwägt, für die Demokraten anzutreten. Er befürchtet, dass die bisherigen Bewerber Trump nicht schlagen können.

Militäroffensive in Syrien EU-Länder wollen Waffenverkäufe an Ankara einstellen

Die EU-Außenminister verurteilen geschlossen die türkische Offensive gegen syrische Kurden und beschließen ein Waffenembargo. Assads Truppen stellen sich auf die Seite der Kurden.

Wirtschaftsnobelpreis für Armutsforscher „Durch Feldexperimente hat Ökonomie die Chance auf ein kontrolliertes Experiment“

Der Wirtschaftsnobelpreis geht in diesem Jahr an die drei Ökonomen Abhijit Banarjee, Esther Duflo und Michael Kremer „für ihren experimentellen Ansatz zur Linderung der globalen Armut“.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10