WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Devisen Euro kaum verändert

Trotz des US-Angriffs in Syrien hat sich die Gemeinschaftswährung im Vergleich zum Vorabend kaum verändert. Der Euro konnte sogar einen leichten Auftrieb verzeichnen. Händler blicken nun auf die US-Arbeitsmarktzahlen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Gemeinschaftswährung ist neben dem Dollar eine der wichtigsten Weltreservewährungen. Quelle: Jens Büdpa

Frankfurt/Main Der Kurs des Euro hat sich am Freitag vor der Veröffentlichung von stark beachteten US-Arbeitsmarktdaten kaum verändert. Der Militärschlag der USA gegen Syrien hatte den Dollar in der vergangenen Nacht nur zeitweise etwas belastet und dem Euro im Gegenzug für kurze Zeit leichten Auftrieb gegeben.

Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0651 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,0666 Dollar festgesetzt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%