WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Wall-Street-Anleger halten sich zurück – Gamestop profitiert von milliardenschwerer Aktienemission

Zu den Verlierern am US-Aktienmarkt zählten Werte aus dem Kryptowährungssektor und Unternehmen, die sich mit der Blockchain-Technologie befassen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Blick in den Handelssaal der New York Stock Exchange. Quelle: dpa

In Erwartung weiterer Hinweise zur US-Geldpolitik schalten Wall-Street-Anleger einen Gang zurück. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 kamen zur Eröffnung am Dienstag kaum vom Fleck, blieben aber in Schlagdistanz zu ihren jüngsten Rekordhochs.

US-Notenbankchef Jerome Powell werde bei seiner Anhörung vor dem Kongress erneut hervorheben, dass der aktuelle Preisdruck vorübergehend ist, sagte Tony Minopoli, Chef-Anleger des Vermögensberaters Knights of Columbus. Laut vorab veröffentlichten Auszügen seiner Rede weist Powell darüber hinaus darauf hin, dass sich die Wirtschaft zwar kräftig erhole, die Risiken durch die Coronavirus-Pandemie aber noch nicht gebannt seien.

Zu den Verlierern am US-Aktienmarkt zählten Werte aus dem Kryptowährungssektor und Unternehmen, die sich mit der Bitcoin & Co zugrundeliegenden Blockchain-Technologie befassen. Sie litten unter dem Rutsch des Bitcoin-Kurses unter die psychologisch wichtige Marke von 30.000 Dollar. So fielen die Papiere von Coinbase, Riot, Marathon, Overstock und Silvergate um bis zu zehn Prozent.

Blick auf die Einzelwerte

Tupperware: Die vorzeitige Rückzahlung eines 58 Millionen Dollar schweren Kredits und ein geplanter 250 Millionen Dollar schwerer Aktienrückkauf ermuntern Anleger zum Einstieg. Die Titel des Anbieters von Frischhalte-Dosen stiegen um mehr als 14 Prozent.

Nvidia: Die Aktien stiegen um 0,7 Prozent auf 741 Dollar, nachdem die US-Investmentbank Raymond James das Kursziel für den Halbleiterspezialisten auf 900 Dollar anhob und die Einstufung „strong buy“ beibehielt. Dabei wurde die Stärke des Unternehmens in vielen Produktkategorien hervorgehoben.

Gamestop: Die Aktien kletterten um 6,5 Prozent in die Höhe. Der Videospielhändler teilte mit, dass er durch die Ausgabe von fünf Millionen Aktien rund 1,13 Milliarden Dollar eingenommen hat. Gamestop nutzt damit den starken Anstieg des Aktienkurses in diesem Jahr und stärkt seine Finanzen.

Plug Power: Das Wasserstoff-Unternehmen meldete für das abgelaufene Quartal höhere Umsätze als erwartet. Allerdings fiel der Verlust jedoch ebenfalls höher aus als angenommen. Die Aktie steigt um 2,8 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%