WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Jerome Powell

Jerome Powell ist seit Februar 2018 Präsident des Federal Reserve System. Er wurde zuvor vom US-Präsidenten Donald Trump für den Posten nominiert.

Mehr anzeigen

Geldanlage global An der Börse gibt es bereits ein Medikament gegen Corona

Auch wenn Corona in kürzester Zeit die größte globale Rezession der Nachkriegsgeschichte ausgelöst hat, haben die Kapitalmärkte zuletzt viel Optimismus gezeigt. Doch Vorsicht ist geboten.
Kolumne von Jürgen Callies

Anlagestrategen zur Corona-Börse „Es wird herausfordernder, die richtigen Aktien zu finden“

Premium
Die Anlagestrategen Ulrich Stephan (Deutsche Bank) und Martin Lück (Blackrock) über ihre Börsenempfehlungen in der Coronakrise, Notenbanken, Inflationsgefahren und veränderte Bewertungsmaßstäbe für Wertpapiere.
Interview von Georg Buschmann

Fed-Chef Jerome Powell Zukunft der US-Wirtschaft „außergewöhnlich ungewiss“

Der US-Präsident wünscht sich das Ende der Pandemie und einen schnellen wirtschaftlichen Aufschwung. Das sieht aber schlecht aus. Die Zahlen der Neuinfektionen steigen weiter und Fed-Chef Powell klingt wenig positiv.

Geldanlage global Neuer Auftrieb für Aktien, speziell in Deutschland

Mit schnellen und entschlossenen Maßnahmen haben die Zentralbanken der USA und Europas auf die Coronakrise reagiert und Wirtschaft sowie Aktienkurse stabilisiert. Doch reicht das aus für eine weitere Kurserholung?
Kolumne von Mark Haefele

Coronakrise US-Notenbanker: Corona könnte mehr Hilfen für US-Wirtschaft nötig machen

Der Präsident der Notenbank von Boston hat angedeutet, dass durch einen längeren Shutdown in den USA weitere Konjunkturhilfen nötig werden könnten.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Neue Coronavirus-Fälle lasten auf US-Börsen – Dow schließt im Minus

Höchststände an Corona-Neuinfektionen sorgen für Unsicherheit an den US-Börsen. Anleger hoffen aber weiter auf einen Aufschwung der US-Wirtschaft.
von Reuters

US-Notenbank Powell fordert weitere Hilfen für die Wirtschaft

Bei der halbjährlichen Anhörung vor dem Kongress plädiert der Fed-Chef für weitere Unterstützung der Wirtschaft. Die Konjunktur durchlaufe eine kritische Phase.

Nikkei, Topix & Co Konjunktursorgen und Corona-Cluster drücken die asiatischen Börsen

Die Anleger in Asien sind wegen steigender Infektionszahlen in Peking zurückhaltend. Auch der Konfrontationskurs Nordkoreas mit Südkorea belastet die Märkte.
von Reuters

Euro/Dollar Eurokurs gibt deutlich nach

Die Gemeinschaftswährung kostet nun 1,12 Dollar. Grund dafür ist die Stärke des US-Dollars, der von überraschend soliden Konjunkturdaten profitierte.

US-Notenbank Erholung der US-Wirtschaft wird sich laut Fed noch hinziehen

Bis zur Vollbeschäftigung sei es in den USA noch ein weiter Weg. Das sagte US-Notenbank-Chef Powell bei der halbjährlichen Anhörung vor dem Kongress.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 29 vom 10.07.2020

Lohnkampf 2020: Die Nullrunde

Wegen der Coronarezession müssen Unternehmen die Personalkosten drücken. Der Verteilungskonflikt läuft schon – und Arbeitnehmer könnten ihn verlieren.

Folgen Sie uns