WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Jerome Powell

Jerome Powell ist seit Februar 2018 Präsident des Federal Reserve System. Er wurde zuvor vom US-Präsidenten Donald Trump für den Posten nominiert.

Mehr anzeigen

Riedls Dax-Radar Der Dax läuft – und diese Aktien sind im Kommen

Mehr Klarheit in Sachen Brexit, neue Hoffnungen im Handelsstreit zwischen China und den USA und eine auf absehbare Zeit großzügige Geldpolitik beflügeln den Dax. Nächstes Ziel ist das bisherige Top um 13.600 Punkte.
Kolumne von Anton Riedl

Euro/Dollar Euro hält Vortagsgewinne

Im frühen Handel kann die Gemeinschaftswährung das gute Vortagsniveau halten. An diesem Donnerstag steht vor allem die Geldpolitik im Fokus der Anleger.

US-Notenbank Federal Reserve lässt Leitzins unverändert

Nach drei Zinssenkungen in diesem Jahr verzichtet die US-Notenbank auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik. Diesen Kurs will sie 2020 beibehalten.

Wall Street Anleger vor Fed-Sitzung vorsichtig – Zollstreit im Blick

Die Anleger warten am Mittwoch auf die geldpolitische Signale der US-Notenback Fed. An der Wall Street agieren sie entsprechend zurückhaltend.

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Mögliche Strafzoll-Gnadenfrist stützt Wall Street

Medienberichte über eine mögliche Aufschiebung der Strafzölle auf chinesische Waren haben die Wall Street gestützt und größere Kursverluste verhindert.

Handelsstreit Trump kündigt Strafzölle für Argentinien und Brasilien an

Der US-Präsident will weitere Strafzölle auf Stahl und Aluminium verhängen. Betroffen sind dieses mal die Länder Brasilien und Argentinien.

Riedls Dax Radar 13.600 Punkte im Dax in Reichweite

Die Konjunktur läuft, die Zinsen bleiben unten . Von einer Überhitzung ist der Dax weit entfernt. Er könnte in diesem Jahr das Allzeithoch um 13.600 Punkte erreichen. Sogar Daimler-Aktien könnten die Wende schaffen.
Kolumne von Anton Riedl

Konjunkturbericht der US-Notenbank US-Wirtschaft wächst moderat – doch die Firmen ringen um Arbeitskräfte

Die Lage am Arbeitsmarkt in den USA bleibt laut Fed-Bericht angespannt. Unternehmen falle es schwer, Arbeitskräfte zu finden. Der Handelsstreit drückt weiter das Wachstum.

Euro/Dollar Euro tritt weiter auf der Stelle

Der Fed-Chef hat bekräftigt, die Geldpolitik bei einer stabilen Wirtschaft nicht zu ändern. Außerdem werden mehrere Konjunkturdaten veröffentlicht.

Börsen im Stresstest Was die nächste Finanzkrise auslösen könnte

Premium
Bis heute muss die US-Notenbank einen kaum beachteten Teil des US-Geldmarkts stützen. Im September stand der billionenschwere Markt kurz vor dem Kollaps. Und es gibt weitere potenzielle Brandherde.
von Frank Doll
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 13.12.2019

Ist Daimler zukunftsfähig?

Zu hohe Kosten, Dieselsünden, zu wenig E-Autos: Der Konzern leidet unter den Versäumnissen der Ära Zetsche. Die bisher angekündigten Sanierungsmaßnahmen dürften nur der Anfang sein.

Folgen Sie uns