WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nikkei, Topix & Co Anleger in Asien halten sich vor den Zinsentscheiden in den USA und Japan zurück

Neben den Notenbanksitzungen öffnen diese Woche mehr als 140 Firmen aus dem S&P 500 ihre Bücher. An den Asien-Börsen herrscht daher Zurückhaltung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. Quelle: AP

Sydney Vor den anstehenden Zinsentscheidungen in Japan und den USA sowie einer Reihe von Firmenbilanzen halten sich die Anleger in Asien am Montag zurück. Allein in der kommenden Woche legen mehr als 140 Firmen aus dem S&P 500 ihre Geschäftszahlen vor, darunter auch der Smartphone-Hersteller Apple.

Die US-Notenbank Fed entscheidet zudem am Mittwoch über den Leitzins für die weltweit führende Volkswirtschaft. Fachleute gehen davon aus, dass es zu keinen Änderungen kommt und die Fed bei ihrer Ankündigung weiterer moderater Schritte bleibt. Die Bank von Japan könnte dagegen ihre Kaufprogramme antasten. „Jeder Schritt in diese Richtung dürfte als ein Schritt hin zu einer weniger konjunkturstimulierenden Haltung gewertet werden, was den Dollar zum Yen drücken dürfte“, sagte Analyst Elias Haddad von der Commonwealth Bank of Australia.

Bei einem geringen Handel notierte der 225 Werte umfassende Nikkei-Index am Mittag 0,75 Prozent schwächer bei 22.540 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab 0,5 Prozent nach auf 1766 Zähler. Vor allem Technologie- und Energiewerte gaben nach. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans verlor 0,1 Prozent.

Die Aussicht auf eine etwas weniger lockere Haltung der japanischen Notenbank hatte den Yen in der vergangenen Woche nach oben getrieben. Ein Dollar kostete am Montag mit 111,06 Yen in etwa so viel wie am Freitag. Der Euro lag kaum verändert bei 1,1656 Dollar. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9945 Franken je Dollar und 1,1594 Franken je Euro gehandelt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%