WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

US-Ratingagenturen Fitch und Moody's strafen Mexiko ab

Fitch hat die Bewertung der Verbindlichkeiten Mexikos wegen der hoch verschuldeten staatlichen Öl-Gesellschaft Pemex auf „BBB“ herabgestuft. Moody's senkte den Ausblick auf negativ.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Mexiko steht neben der Entscheidung der Ratingagenturen auch wegen eines Streits mit den USA über den Umgang mit Einwanderern an der gemeinsamen Grenze unter Druck. Quelle: Reuters

Mexiko-Stadt/Bangalore Zwei US-Ratingagenturen haben am Mittwoch Mexiko abgestraft. Fitch stufte die Bewertung der Verbindlichkeiten des Landes auf „BBB“ herab und verwies auf Risiken durch die hoch verschuldete staatliche Öl-Gesellschaft Pemex. Moody's senkte seinerseits den Ausblick auf negativ. Das mexikanische Finanzministerium lehnte eine Stellungnahme ab. Mexiko steht auch wegen eines Streits mit den USA über den Umgang mit Einwanderern an der gemeinsamen Grenze unter Druck. US-Präsident Donald Trump hat mit Aufschlägen auf Importe aus Mexiko gedroht, sollte die Regierung des südlichen Nachbarn nicht härter durchgreifen.

Mehr: Im Handels- und Grenzstreit zwischen den USA und Mexiko sind die Spitzengespräche am Mittwoch zunächst ohne Einigung zu Ende gegangen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%