Baufinanzierer im Test Wo es mehr Haus fürs Geld gibt

Die Immobilienpreise steigen und Geld für Wohnung oder Haus bekommen Käufer derzeit rekordverdächtig günstig. Worauf Sie bei der Finanzierung achten müssen, welche Institute gut beraten und attraktive Konditionen bieten.

Was beim Hauskauf wirklich wichtig ist
Hausmodell liegt auf einem 500-Euro-Schein Quelle: dpa
Geringverdiener träumen selten vom Eigenheim: Die Hälfte der Interessenten verdient zwischen 2000 und 4000 Euro - und die große Mehrheit wünscht sich eine Immobilie zur eigenen Nutzung. Nur rund 13 Prozent betrachten sie als Kapitalanlage. Quelle: dpa
Kätzchen - ja bitte! Rund 21 Prozent der Frauen erhoffen sich vom Immobilienkauf, ihr Haustier problemlos halten zu können. Hund, Katze & Co sind aber nur etwa 10 Prozent der Männer wichtig. Diese hoffen vielmehr... Quelle: dpa
Handwerker schleift Wand Quelle: dpa
Vom Haus auf dem Lande träumen nur noch 12 Prozent der Befragten. Mehr als ein Drittel (rund 38 Prozent) will sich lieber in der Stadt niederlassen. Etwas mehr als die Hälfte würde gerne beides vereinbaren - und in den stadtnahen Speckgürtel ziehen. Dies planen vor allem jüngere Käufer. Beinahe jeder zweite über 60 Jahre sucht derzeit eine Immobilie in City-Lage. Dabei ziehen Frauen und Männer an einem Strang. Quelle: BHW Bausparkasse
Eine kinderfreundliche Nachbarschaft ist nur rund einem Fünftel der Häuslekäufer wichtig, auch ein gutes Angebot an Kitas oder Kindergärten spielt nur für rund 17 Prozent eine Rolle. Wichtiger sind den meisten... Quelle: BHW Bausparkasse
... tatsächlich die Einkaufsmöglichkeiten! Rund zwei Drittel der Befragten wünschen sich Supermärkte und andere Shops in der direkten Nähe ihres Hauses. Den Männern ist das sogar noch ein kleines bisschen wichtiger als den Frauen. Quelle: dpa

Der eine Satz reicht schon, um selbst überzeugte Mieter schwach werden zu lassen: „Sie müssen für den Wohnungskauf nicht mehr als ihre bisherige Miete zahlen, den niedrigen Zinsen sei Dank.“ Die Beraterin in der Düsseldorfer Filiale der BBBank, Ende 30 und im schwarzen Kostüm, blickt von ihren Formularen auf und lächelt. Sie weiß, was Wohnungskäufer hören wollen.

Was sie nicht weiß: Ich bin nur Testkunde – die Drei-Zimmer-Maisonettewohnung von 86 Quadratmeter für 130.000 Euro in Düsseldorf-Flingern, von der ich ihr berichte, will ich nicht wirklich kaufen. Doch überrascht bin ich schon, dass sie sich so leicht finanzieren ließe. Lasse ich mir den Zins für zehn Jahre festschreiben und tilge den Gesamtkredit in 15 Jahren, müsste ich für 90.000 Euro bei der BBBank nur 2,4 Prozent zahlen. Das wären rund 600 Euro pro Monat. So viel muss ein Single in Düsseldorf an Miete einplanen. Vor etwa zehn Jahren hätte ich für den gleichen Kredit noch sechs Prozent und damit 150 Euro mehr im Monat abstottern müssen.

So verführerisch die niedrigen Zinsen auch sein mögen: Gerade jetzt kommt es darauf an, sich bei der Immobilienfinanzierung gut beraten zu lassen. Sonst ist die Gefahr groß, dass sich Haus- oder Wohnungskäufer übernehmen. Spätestens, wenn der erste Kredit ausläuft und ein Folgekredit zu deutlich höheren Zinsen nötig wäre, käme das böse Erwachen.

Eine kleine Bank - schlüssige Konzepte

Längst nicht alle Kundenbetreuer legten so schlüssige Konzepte vor wie die Beraterin der kleinen BBBank. In einer groß angelegten Studie hat das auf Marktforschung spezialisierte Deutsche Kundeninstitut (DKI) Beratung, Konditionen und Service von 84 Baufinanzierern getestet. In Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf haben verdeckt arbeitende Testkunden sich in über 80 Kundengesprächen bei überregionalen Banken beraten lassen. Von den regionalen Kreditinstituten (Sparkassen, Volksbanken und andere) in zehn Großstädten hat sich das DKI für zwei Modellkunden Finanzierungsvorschläge liefern lassen.

Die besten Immobilienfinanzierer
Modell eines Einfamilienhauses Quelle: dpa
Berlin Quelle: dapd
Dresden Quelle: dpa
Düsseldorf Quelle: dpa
Frankfurt Quelle: dpa
Hamburg Quelle: dpa
Hannover Quelle: dpa

Ihre Beratungsqualität wurde über eine Online-Umfrage unter Kunden ermittelt. Den überregionalen Kreditvermittlern schließlich wurden von fiktiven Testkunden Finanzierungsanfragen für eine Altbauwohnung in Hamburg-Eimsbüttel und eine Doppelhaushälfte in Berlin-Reinickendorf geschickt. Außerdem hat das DKI über verdeckte Telefon- und Emailanfragen den Service der 84 Immobilienfinanzierer getestet.

Günstiger Kredit - und günstige Immobilie?

Einen günstigen Kredit können Immobilienkäufer derzeit finden, eine günstige Immobilie müssen sie deutlich länger suchen. In den Großstädten sind die Preise für Neubauten laut Bundesbank 2011 um neun Prozent gestiegen, die für wiederverkaufte Immobilien um sieben Prozent.

Interessenten sollten sich aber keinesfalls überstürzt – aus Angst vor steigenden Zinsen oder drohender Inflation – eine überteuerte Immobilie kaufen. Denn hohe Preise können den Zinsvorteil des Kredits schnell zunichtemachen. Zahlt ein Käufer 15 Prozent mehr für seine Immobilie, braucht er bei einem über 20 Jahre getilgten Kredit schon allein einen Zinsrückgang von fünf auf etwa drei Prozent, um insgesamt nicht mehr für die Finanzierung zu zahlen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%