Abfallentsorgung Die Chinesen machen den Deutschen das Milliardengeschäft streitig

Premium

Müll wird zum Milliardengeschäft, deutsche Firmen sind auf dem Weg den Markt zu beherrschen – wenn da nicht die Chinesen wären.

Mülldeponie Quelle: dpa

Die größte Bedrohung für Deutschlands Abfallwirtschaft trägt ein weißes T-Shirt und sitzt schüchtern in der Ecke einer Backsteinhalle im Gewerbegebiet von Groß Schwaß bei Rostock. Ein grauer Schreibtisch, ein Laptop und eine Tasse Tee stehen vor Ying Zhou, drumherum Reagenzgläser, Abzugshauben, weiße Kittel – und Plastiktonnen. Früher deponierte die Wehrmacht hier Munition. Heute lagert die Uni Rostock hier Biomüll.

„Ich will China mit meinem Wissen helfen, die Aufgaben der Zukunft zu bewältigen“, sagt Ying Zhou. Sie ist 27 und Doktorandin an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Uni Rostock. Sie spricht kein Deutsch und wenig Englisch. Aber das ist nicht so entscheidend. Hauptsache, sie kann die Forschung nachvollziehen, die hier im Technicum der Uni betrieben wird. Und die besteht hauptsächlich aus Zahlen und Dämpfen: Methananteile in Ausdünstungen von Bioabfall, Brennwerte von getrocknetem Klärschlamm, Abbauzeiten von kompostiertem Bioplastik.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%