WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Lebensmittelmarkt in Deutschland Edeka, die neue Supermacht

Premium
Verfremdetes Edeka-Logo Quelle: Illustration: Dmitri Broido

Der Handelskonzern Edeka setzt Lieferanten böse unter Druck und nimmt es dabei selbst mit Weltkonzernen wie Nestlé auf. Der forsche Auftritt ist riskant – und kaschiert interne Schwächen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Hersteller von Lebensmitteln in Europa fürchten diesen Ort, so harmlos und unscheinbar er auch wirkt. Das Bürogebäude in einer Genfer Seitenstraße misst fünf Stockwerke, die Eingangstür ist von Glasbausteinen eingefasst; nur die Sichtschutzplatten vor den Fenstern verleihen dem Bau etwas Einschüchterndes, Festungsartiges. Hier also hat das Bündnis Agecore seinen Sitz, ein Zusammenschluss von sechs europäischen Handelskonzernen, mit Edeka stammt das wichtigste Mitglied aus Deutschland. Gemeinsam bringt das Sextett 140 Milliarden Euro Umsatz auf die Waage – und eine gewaltige Einkaufsmacht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%