WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Auszeichnung Ehemaliger EZB-Chef Draghi soll Bundesverdienstkreuz erhalten

Mario Draghi hat die europäische Währungsunion erfolgreich durch die Schuldenkrise geführt. Dafür wird er nun vom deutschen Bundespräsidenten geehrt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Italiener hat die EZB durch acht unruhige Jahre geleitet. Quelle: AP

Der langjährige Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, wird in Deutschland mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will ihm den Orden am 31. Januar im Schloss Bellevue in Berlin überreichen. Das teilte das Bundespräsidialamt am Dienstag mit. Den Verdienstorden verleiht Deutschland an in- und ausländische Bürger für politische, wirtschaftlich-soziale oder auch geistige Leistungen.

Der Italiener Draghi war acht Jahre lang EZB-Chef in Frankfurt am Main. „Du hast den Euro durch unruhige See navigiert“, hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei seiner Verabschiedung gesagt. Draghi habe den Währungsraum erfolgreich durch die Euro-Schuldenkrise geführt, die Unabhängigkeit der EZB bewahrt und die Währungsunion gestärkt.

Im vergangenen November wurde Draghi von der Französin Christine Lagarde an der Spitze der Notenbank abgelöst. Diese entscheidet über die gemeinsame Geldpolitik des Euro-Raums, dem 19 Länder angehören.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%