WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Handelskrieg USA könnten Huawei-Sanktionen zeitweilig aussetzen

Um Probleme bei lokalen Telekomanbietern zu vermeiden könnten Sanktionen für Huawei-Technologie zeitweilig ausgesetzt werden. Allerdings nur für alte Anlagen, nicht für Neukäufe, so das US-Handelsministerium.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Im Handelskonflikt mit China haben die USA den chinesischen Telekom-Ausrüster strengen Sanktionen unterworfen. Quelle: dpa

New York Das US-Handelsministerium könnte bald einige Sanktionen gegen den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei lockern. Damit könne Firmen und Personen, die über Huawei-Ausrüstung verfügen, Zeit eingeräumt werden, um die Zuverlässigkeit ihrer Kommunikationsnetzwerke zu gewährleisten, sagte eine Ministeriumssprecherin am Freitag. Die Regelung würde 90 Tage gelten, aber nicht für neue Transaktionen. Mögliche Nutznießer könnten Internet- und Mobilfunkanbieter in dünn besiedelten Gebieten in den USA wie Wyoming oder im Osten von Oregon sein, die in den vergangenen Jahren Ausrüstung bei Huawei gekauft haben. Bei Huawei war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

US-Präsident Donald Trump hat Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt. Damit ist es US-Firmen untersagt, ohne Genehmigung der Regierung Geschäfte mit dem Smartphone-Hersteller zu tätigen. Trump wirft Huawei vor, mit seinen Produkten könne China Spionage betreiben. Huawei weist dies zurück und kündigte an, die Entscheidung der US-Regierung anzufechten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%