WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Handelsstreit Trump erlässt kein Exportverbot von Triebwerken nach China

Der US-Präsident sieht keine Notwendigkeit Ersatzteile aus der Luftfahrtindustrie zu verbieten. Er wolle, dass China US-Düsentriebwerke kaufe, so Trump.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der US-Präsident sieht durch Exporte aus der Luftfahrtindustrie nach China keine nationale Sicherheit bedroht. Quelle: Reuters

US-Präsident Donald Trump hat Behörden zurückgepfiffen, die US-Unternehmen an der Lieferung von Ersatzteilen und Komponenten für die chinesische Luftfahrtindustrie hindern wollten. Die Vereinigten Staaten könnten sich nicht dahin entwickeln, dass Unternehmen unter dem Vorwand der nationalen Sicherheit gezwungen seien, auf Aufträge zu verzichten, twitterte das Staatsoberhaupt am Dienstag. „Beispielsweise will ich, dass China unsere Düsentriebwerke kauft, die besten in der Welt“, heißt es in dem Tweet.

Vor Reportern sagte Trump später, auf seinen Schreibtisch landeten Sachen, „die nichts mit der nationalen Sicherheit zu tun haben“. In diesem Zusammenhang verwies er auch auf Chip-Hersteller.

Am Wochenende hatten Medien berichtet, die US-Regierung erwäge General Electric die Lieferung von Triebwerken für ein neues chinesischen Passagierflugzeug zu untersagen. Im Handelsstreit mit China haben die USA eine Reihe restriktiver Maßnahmen bislang mit der Gefahr für nationale Sicherheit begründet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%