Koreakonflikt Altkanzler Schröder kritisiert US-Vizepräsident Pence

Er kann es nicht lassen: Altkanzler Schröder kommentiert das Verhalten von US-Vizepräsident Pence gegenüber den Vertretern Nordkoreas.

„Das war tollpatschig“, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur zum Verhalten des US-Vizepräsidenten Mike Pence. Quelle: dpa

PyeongchangAltkanzler Gerhard Schröder hat das Verhalten von US-Vizepräsident Mike Pence bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang kritisiert. „Das war tollpatschig“, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. Schröder hatte zusammen mit seiner Lebensgefährtin Kim Soyeon die Spiele in Südkorea besucht. Pence hatte bei der Eröffnungsfeier den Kontakt zu Nordkoreas protokollarischem Staatsoberhaupt Kim Yong Nam und zu Kim Yon Nong, der Schwester des Machtinhaber Kim Yong Un, demonstrativ gemieden. Auf dem Rückflug aus Südkorea hatte Pence dann erklärt, die USA seien bereit, direkte Gespräche mit Nordkorea zu führen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%