WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Spionagevorwürfe Tsipras fordert von Ankara die Freilassung griechischer Militärs

Wegen Spionagevorwürfen sitzen zwei griechische Soldaten in türkischer Untersuchungshaft. Regierungschef Tsipras fordert eine baldige Freilassung.

Die beiden Soldaten sitzen seit dem 1. März in türkischer Unterschungungshaft. Quelle: AP

AthenDer griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat die Freilassung von zwei seit mehr als einem Monat in der Türkei inhaftierten griechischen Militärs gefordert. „Dies (die Freilassung) ist eine Bewegung auf die wir geduldig warten“, sagte Tsipras am Montag während einer Sitzung des Ministerrates in Athen, die vom griechischen Fernsehen übertragen wurde hinzu.

Die Soldaten, ein Leutnant und ein Feldwebel, waren am 1. März nach dem Überschreiten der Grenze zur Türkei von einer türkischen Patrouille festgenommen worden. Ein türkisches Gericht hatte dann die beiden griechischen Militärs wegen des Verdachts der versuchten Militärspionage und des Eindringens in ein militärisches Sperrgebiet in Untersuchungshaft genommen. Eine Anklage wurde jedoch bislang nicht erhoben.

Die Beziehung zwischen den beiden benachbarten Nato-Partnern Türkei und Griechenland ist angespannt. Die Regierung in Ankara fordert die Auslieferung von acht Soldaten, die sich nach dem Putschversuch im Juli 2016 mit einem Hubschrauber nach Griechenland abgesetzt hatten. Der oberste griechische Gerichtshof hatte bereits im Januar 2017 die Auslieferung in die Türkei abgelehnt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%