WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Studie unter 63 Staaten Deutschland bei digitaler Wettbewerbsfähigkeit im Mittelfeld

Deutschland besitzt durchaus noch Ausbaubedarf bei der digitalen Wettbewerbsfähigkeit. Das hat eine Studie unter 63 Staaten ergeben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Deutschland bei digitaler Wettbewerbsfähigkeit im Mittelfeld Quelle: dpa

Berlin Deutschland ist einer Studie zufolge bei der digitalen Wettbewerbsfähigkeit nur Mittelmaß. Die Bundesrepublik rutschte um einen Platz auf Rang 18 herab und lag damit beispielsweise hinter Taiwan, den Niederlanden oder Israel, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Erhebung unter 63 Staaten der Schweizer Wirtschaftshochschule IMD hervorgeht.

Ganz vorn fanden sich die USA, Singapur, Schweden, Dänemark und die Schweiz wieder. Die Studie untersucht, in welchem Ausmaß in einem Land bereits digitale Technologien angewendet und erforscht werden und wie stark Geschäftsmodelle und staatliche Prozesse bereits an diesen Technologien ausgerichtet sind.

In Westeuropa punkten unter anderem die nordischen Staaten mit einer breiten Anwendung von neuen Technologien. Während Deutschlands Stärken in der Fortbildung, den Forschungsausgaben, dem Patentschutz und der Zahl der Universitätsabsolventen liegen, werden als Problemfelder die technologischen Fähigkeiten, Investitionen in die Telekommunikation.

Die USA schneiden vor allem bei der Verfügbarkeit von Wagniskapital, dem Onlinehandel und der Verbreitung von Tablets gut ab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%