WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bundestagswahl CSU wählt Dobrindt zum Spitzenkandidaten

Die CSU tritt bei der Wahl am 26. September erstmals mit einer paritätisch besetzten Liste an. Digitalstaatsministerin Dorothee Bär steht auf Listenplatz zwei.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Markus Söder (CSU), Bayerischer Ministerpräsident, spricht zur Bundestagslistenaufstellung auf einer Bühne im Frankenstadion. Wegen der Pandemie findet die Veranstaltung im Frankenstadion unter freiem Himmel statt. Quelle: dpa

Wie erwartet geht die CSU mit Alexander Dobrindt als Spitzenkandidat in die Bundestagswahl. 93,3 Prozent der Delegierten stimmten am Samstag bei der Wahlversammlung in Nürnberg für den amtierenden Landesgruppenchef im Bundestag. Die Abstimmung umfasste auch Listenplatz zwei, der wie von der CSU-Spitze in Vorgesprächen vorgesehen an Digital-Staatsministerin Dorothee Bär ging.

Erstmals in ihrer Geschichte tritt die CSU bei der Wahl am 26. September mit einer paritätisch besetzten Liste an, bei der immer abwechselnd Männer und Frauen nominiert werden. Bei der Abstimmung zur Listenaufstellung stimmten nur 25 Delegierte gegen die Parität.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%